Abstimmung für den 192. #EDchatDE am 28.11.2017

ABSTIMMUNG für den 192. #EDchatDE am 28.11.2017 – Bitte den Tweet, der Dein Wunschthema enthält, einfach faven (bis Freitag, 18 Uhr!):

VOTING for #EDchatDE no. 192 on 28th November 17 – Please just favourite the tweet with your favourite topic (until Friday, 4pm UTC):

Voting #EDchatDE #192: 1

Voting #EDchatDE #192: 2

Voting #EDchatDE #192: 3

Voting #EDchatDE #192: 4

Voting #EDchatDE #192: 5

badge_hires

Advertisements

Zur Vorbereitung des 191. #EDchatDE am 21.11.2017: (Lern)Spiele im Unterricht.

edchat-no-191_lernspiele-v2

Fangen wir mit jenem Satz an, der an dieser Stelle immer herhalten muss: »Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.«

Oder, auch von Schiller: »Der ernsteste Stoff muss so behandelt werden, dass wir die Fähigkeit behalten, ihn unmittelbar mit dem leichtesten Spiel zu vertauschen.«

Und da haben wir schon die Probleme: Hat hier jemand den Satz des Pythagoras beim Spielen gelernt? Wurden Gedichte erschlossen, indem man sie sprach, inszenierte, spielte?

Da ist aber noch ein Problem: Ist Spielen nicht etwas Zweckfreies, bei dem man unter Umständen etwas lernt? Ist der Ansatz, zuerst vom Lernen und vom Spiel zu sprechen, der in dem Wort »_Lern_spiel« steckt, nicht schon an sich einer, der nur vorgibt, es handele sich um Spiele? Ist das nicht vielmehr ein Missbrauch der Bezeichnung „Spiel“ durch Pädagogen und Didaktiker? Und dann »serious games« als englischsprachiges Pendant, das im Deutschen den Eindruck erweckt, es könne auch unseriöse Spiele geben, also, echte Spiele, die unseriös wären.

Was aber nun hat es mit (Lern)Spielen im Unterricht auf sich? Die Klammer steht da nicht umsonst: Dass Spielen auch in der Schule seinen Platz haben muss, wird kaum jemand abstreiten. Aber Lernen und Spielen stehen in einer gewissen Spannung zueinander. Diese werden im EDchatDE vermutlich nicht auflösen, aber sie zu benennen und dann vielleicht auch noch die eine oder andere praktische Anregung – das wäre doch schon mal was.

Wir freuen uns auf euch!

André, Torsten und Peter

Let’s start with that sentence which is always used for such purposes: „Human beings only play where they are human in the fullest sense of the word, and they are only fully human when they play.“

Or another quotation, also by Friedrich Schiller: „The most serious subject matter must be treated in such a way that we remain able to exchange it at a moment’s notice with the most light-hearted game.“

And there we have them, those problems: Is there anyone present who learned the Pythagorean theorem while playing? Were poems explored by speaking them, directing and acting them out?

But there’s another hitch: Isn’t playing supposed to be free from utilitarian constraints? Isn’t the approach of calling something a „learning game“ somehow hypocritical – only pretending it is a game? Isn’t this rather an abuse of the term „game“ by pedagogues and didacticians? And then „serious games“ in English – somehow insinuating that there are also „frivolous games“ (oh well…).

So, what’s behind these (learning) games in the classroom? We don’t have the brackets for nothing: Playing games must have its place at school, no-one will seriously deny that. But there is a certain tension between learning and playing. Probably we will not be able to dissolve that tension in our #EDchatDE session (would that be desirable?), but we might describe it and then share a few ideas for dealing with it – that would be a nice start.

We are looking forward to seeing you!

André, Torsten and Peter


Und hier kommen die Fragen | and here are the questions:

20.05 Uhr / 6.05pm UTC / 2.05pm EST
F1 Was meinst du, wenn du von „spielen“ sprichst? #EDchatDE
Q1 What do you mean by “playing”? Can you give us a definition, please? #EDchatDE

20.10 Uhr / 6.10pm UTC / 2.10pm EST
F2 Wodurch unterscheiden sich Lernspiele von anderen Spielen? Ist die Unterscheidung sinnvoll? #EDchatDE
Q2 How are learning games different from other games? Does it make sense to distinguish between them? #EDchatDE

20.15 Uhr / 6.15pm UTC / 2.15pm EST
F3 Was kann man spielend lernen – und wo muss einfach nur pauken, um etwas zu lernen? #EDchatDE
Q3 What can you learn by playing? And where do you just have to study hard in order to learn something? #EDchatDE

20.20 Uhr / 6.20pm UTC / 2.20pm EST
?F4 Beratung: Welche analogen Lernspiele und Spiele setzt du warum in welchem Unterricht in welcher Jahrgangsstufe ein? Gerne mit Link zu den Regeln. #EDchatDE?
Q4 Your advice, please: What analog (learning) games do you use in your classroom, at what age, for what purposes? URLs welcome. #EDchatDE

20.25 Uhr / 6.25pm UTC / 2.25pm EST
F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE
Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE

20.35 Uhr / 6.35pm UTC / 2.35pm EST
F6 Nutzt du digitale Lernspiele oder kennst du empfehlenswerte? Dann her damit – gerne mit Links! #EDchatDE
Q6 Do you use digital learning games, do you know any you can recommend? Let us hear about them, URLs welcome! #EDchatDE

20.40 Uhr / 6.40pm UTC / 2.40pm EST
F7 Aber… Spiele bedienen das Belohnungszentrum im Gehirn. Was passiert eigentlich, wenn wir Lernen zu häufig mit solchen Belohnungsmechanismen verknüpfen? Schadet das nicht auch?! #EDchatDE
Q7 But … games are linked to the brain’s reward center. What happens if we link learning too often to such reward mechanisms? Isn’t that harmful? #EDchatDE

20.45 Uhr / 6.45pm UTC / 2.45pm EST
F8: Welche Anregungen, Fragen hast du sonst noch zum Thema „(Lern)Spiele im Unterricht“ #EDchatDE
Q8: What other suggestions or questions do you have on “(Learning) games in the classroom” #EDchatDE

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST
F9: Im Hinblick auf die fortgeschrittene Zeit: Themenvorschläge für den nächsten #EDchatDE
Q9: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EDchatDE

badge_hires

Abstimmung für den 191. #EDchatDE am 21.11.2017

ABSTIMMUNG für den 191. #EDchatDE am 21.11.2017 – Bitte den Tweet, der Dein Wunschthema enthält, einfach faven (bis Freitag, 18 Uhr!):

VOTING for #EDchatDE no. 191 on 21th November 17 – Please just favourite the tweet with your favourite topic (until Friday, 4pm UTC):

Voting #EDchatDE #191: 1 Vision: Informal learning 2030

Voting #EDchatDE #191: 2 Inclusive thinking – more than just inclusion

Voting #EDchatDE #191: 3 Planning and realising projects across Europe: best practice examples

Voting #EDchatDE #191: 4 (Learning) games in the classroom

Voting #EDchatDE #191: 5 Sharing experiences beyond borders

badge_hires

Zur Vorbereitung des 190. #EDchatDE am 14.11.2017: Belastbarkeit trainieren, Burnout verhindern.

edchat-no-190_burnout

Der Beruf von Lehrkräften sei ein »Höllenjob«, wie die Süddeutsche Zeitung einst berichtete. 30 Prozent der Lehrkräfte litten unter Erschöpfungserscheinungen. – Nun, da muss man nicht viel drum herum reden, sondern sich konkret Gedanken machen, wie kann man (vielleicht zumindest ein wenig) gegensteuern.

Das Thema des heutigen #EDchatDE greift das Problem der Erschöpfungserscheinungen nicht nur mit Bezug auf Lehrkräfte auf, sondern bezieht auch die Schüler*innensicht und die gesamtgesellschaftliche Perspektive auf das Thema mit ein – und hoffentlich wissen alle der Teilgeber*innen nach dieser Stunde ein wenig mehr darüber, wo sie sich selbst entlasten können oder woran man arbeiten kann (muss), um mit Belastungen umzugehen und sich gleichzeitig nicht zu überlasten.

Bis Dienstag!

André und Peter

Teaching is a „hellish job“, Süddeutsche Zeitung once reported. 30 per cent of teachers were suffering from exhaustion symptoms. – Well, there’s no use talking around it; some sober thinking is required about how one can counter this development (at least a little).

This edition of #EDchatDE does not only deal with the problem of exhaustion symptoms with regard to teachers, but also includes the students‘ view and a perspective at society as a whole. We hope that, after these 60 minutes, all participants will know a little more about how they can take some pressure off themselves or what they can (should) work on in order to be able to deal with stress and avoid overburdening themselves.

See you on Tuesday!

André and Peter


Und hier kommen die Fragen | and here are the questions:

20.05 Uhr / 6.05pm UTC / 2.05pm EST
F1 Der Beruf von Lehrer*innen gilt als sehr belastend. Warum eigentlich? Was wirkt warum in welchen Kontexten belastend? Was ist anders als in anderen sehr fordernden Berufen? #EDchatDE
Q1 A teacher’s job is seen as very strenuous. Why is that? What weighs people down in what contexts and why? What is different to other very demanding professions? #EDchatDE

20.10 Uhr / 6.10pm UTC / 2.10pm EST
F2 Muss man Belastungen aus dem Weg gehen oder kann auch lernen, mit ihnen umzugehen und Belastbarkeit trainieren? Praxistipps – gerne! #EDchatDE
Q2 Do you have to avoid stress or can you learn to deal with it, and train your resilience? Practical tips welcome! #EDchatDE

20.15 Uhr / 6.15pm UTC / 2.15pm EST
F3 Schule bringt auch für Schülerinnen und Schüler besondere Belastungen mit sich. Welche sind das in deinen Augen? #EDchatDE
Q3 School also entails special burdens for students. What are those in your eyes? #EDchatDE

20.20 Uhr / 6.20pm UTC / 2.20pm EST
F4 Wie können alle an Schule beteiligten Personen dazu beitragen, dass Schüler*innen schulische Belastungen meistern können oder Schule gar nicht erst als Belastung empfinden? #EDchatDE
Q4 How can everybody involved in school contribute to students’ mastering school stress, or to help them not to see school as stressful in the first place? #EDchatDE

20.25 Uhr / 6.25pm UTC / 2.25pm EST
F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE
Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE

20.35 Uhr / 6.35pm UTC / 2.35pm EST
F6 Berufliche Belastungen und Burnout sind auch ein gesamtgesellschaftliches Problem. Was müssen wir da hinnehmen? Was können wir ändern? #EDchatDE
Q6 Professional stress and burnout are a problem of the society as a whole. What do we have to accept as given, what can we change? #EDchatDE

20.40 Uhr / 6.40pm UTC / 2.40pm EST
F7 Wie können digitale Werkzeuge und Strukturen dazu beitragen, dass man Burnout vorbeugen kann? #EDchatDE
Q7 How can digital tools and structures contribute to preventing burnout? #EDchatDE

20.45 Uhr / 6.45pm UTC / 2.45pm EST
F8: Welche Anregungen, Fragen hast du sonst noch zum Thema „Belastbarkeit trainieren, Burnout verhindern?“ #EDchatDE
Q8: What other suggestions or questions do you have on “Train your resilience, avoid burnout?” #EDchatDE

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST
F9: Im Hinblick auf die fortgeschrittene Zeit: Themenvorschläge für den nächsten #EDchatDE
Q9: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EDchatDE

badge_hires

Abstimmung für den 190. #EDchatDE am 14.11.2017

ABSTIMMUNG für den 190. #EDchatDE am 14.11.2017 – Bitte den Tweet, der Dein Wunschthema enthält, einfach faven (bis Freitag, 18 Uhr!):

VOTING for #EDchatDE no. 190 on 11th November 17 – Please just favourite the tweet with your favourite topic (until Friday, 4pm UTC):

Voting #EDchatDE #190: 1 Train your resilience, avoid burnout?

Voting #EDchatDE #190: 2 Personality development as a focus of teaching

Voting #EDchatDE #190: 3 Learning with Virtual Reality

Voting #EDchatDE #190: 4 (Learning) Games in the classroom

Voting #EDchatDE #190: 5 Actually realising interdisciplinary lessons effectively – how?

badge_hires

Zur Vorbereitung des 189. #EDchatDE am 7.11.2017: Planung von Unterricht

Zur Vorbereitung des 189. #EDchatDE am 7.11.2017: Planung von Unterricht

edchat-no-189_planung-v-unterricht.jpg

Planung ist das halbe Leben? So scheint es, denn in der Tat läuft vieles im Beruf und im Leben besser, wenn man es plant, sich konzeptionelle Gedanken macht, sich vorbereitet. Wichtig ist es, ein klares Ziel vor Augen zu haben, ein Ergebnis, das man erreichen will – das betrifft ein kurzes fachliches Gespräch unter Kollegen, oder eine Teamsitzung ebenso, wie das zentrale Unterrichtsgeschäft. Hier helfen erlernte Methoden und, wenn es um Lernszenarien geht, natürlich didaktisches Know-How. Ebenso wichtig ist aber auch, dass man – gerade als Lehrende*r – auch authentisch bleibt. Denn schließlich geht es auch um Moderation, Motivation und konstruktive Begleitung der Lerngruppe. Gerade da ist auch die Beziehungsebene zwischen den Individuen wichtig.

Und letztlich braucht es Routine – die kann man nicht vorweg nehmen und das weiß jede*r, der/die schon länger im »Geschäft« ist: Jeden Fehler muss man erst einmal selbst gemacht haben.

Gerade heute, in einer vernetzten Welt ist es aber auch wichtig, Lernende in Planungen mit einzubeziehen. Wer in der Schule nicht Routinen erlangt, gemeinsam mit anderen etwas voranzubringen, der tut sich auch später im Beruf damit schwer. Hier geht es um Augenhöhe, individuelle Stärken, aber auch darum, Schwächen und Fehler zuzulassen, Raum zu geben und – ja, auch darum, Geduld zu haben. Das gilt für den Unterricht genauso wie für Teambesprechungen und auch Meetings.

Eine Komponente, die bei der Planung ganz neue Möglichkeiten schafft, ist die digitale Kollaboration. Gemeinsam vernetzt Unterricht planen: Das hört sich doch toll an. Aber: Wird das wirklich auch gelebt, oder tun sich gerade Lehrende damit schwer?

Diesen Aspekten wollen wir am kommenden Dienstag auf den Grund gehen und wir sind uns sicher, dass ihr weitere Aspekte mit in die Diskussion einbringt.

Wir freuen uns auf euch und sagen: Bis bald!

André, Torsten und Peter

Planning is half the battle? This seems to be the case, because a lot of things actually work better at work and in life if you plan them, think conceptually and prepare yourself. It is important to have a clear goal in mind, a result that one wants to achieve – this applies to a short expert discussion among colleagues, or a team meeting as well as our main business: teaching. Here, methods you have acquired and didactic know-how are helpful when it comes to learning scenarios. But it is just as important that you remain your authentic self – especially as a teacher. After all, it is also a matter of moderation, motivation and constructive support for the learning group. This is precisely where the relational level between individuals is important.

And in the end, it takes routine – you can’t anticipate it and everyone who has been in the „business“ for a while knows that: You have to make every mistake yourself.

Especially today, in a networked world, it is also important to involve learners in planning. Those who do not manage getting used to achieving goals together with others at school will find it difficult to do so later on in their job. This is about accepting your group as equal partners, individual strengths, but also about allowing weaknesses and mistakes, giving space and – yes, also about having patience. This applies to teaching as well as team meetings and conferences.

One component that opens up completely new possibilities in planning is digital collaboration. Planning lessons together in a network: That sounds great. But: Is it happening in real life, or is it difficult, especially for teachers?

We want to get to the bottom of these aspects next Tuesday and we are sure that you will bring other aspects to the discussion.

We look forward to seeing you and say: See you soon!

André, Torsten and Peter


Und hier kommen die Fragen | and here are the questions:

20.05 Uhr / 6.05pm UTC / 2.05pm EST

F1 Voraussetzungen: Was muss man alles wissen, um Unterricht (gut) planen zu können? #EDchatDE (AS)

Q1 Prerequisites: What do you have to know in order to be able to plan lessons (well)? #EDchatDE (AS)

 

20.10 Uhr / 6.10pm UTC / 2.10pm EST

F2 Ist man erst einmal ein paar Jahre Lehrer, plant man Unterricht nicht mehr, sondern „zieht“ Stunden aus dem Regal. Oder? #EDchatDE (TL)

Q2 Once you’ve been teaching for a couple of years, you don’t plan your lessons but take them from your shelf. Or do you?  #EDchatDE (TL)

 

20.15 Uhr / 6.15pm UTC / 2.15pm EST

F3 Und dann kommt doch alles anders… Wie flexibel planst du deinen Unterricht? #EDchatDE (AS)

Q3 And then it’s all different from how you expected it to be… How much flexibility do you include in your lesson planning? #EDchatDE (AS)

 

20.20 Uhr / 6.20pm UTC / 2.20pm EST

‪F4 Tipps: Wie kann man Schüler*innen in die Planung von Unterricht einbinden? #EDchatDE‬ (TL)

Q4 Tips: How can you involve students in the planning of lessons? #EDchatDE (TL)

 

20.25 Uhr / 6.25pm UTC / 2.25pm EST

F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE (AS)

Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE (AS)

 

20.35 Uhr / 6.35pm UTC / 2.35pm EST

F6 Wie nutzt du digitalen Möglichkeiten für die Planung von Unterricht? #EDchatDE (TL)

Q6 How do you use digital options for the planning of your lessons? #EDchatDE (TL)

 

20.40 Uhr / 6.40pm UTC / 2.40pm EST

F7 Und nach jahrelanger #OER-Debatte – Hand aufs Herz: Nutzt du OER für die Planung von Unterricht? Wie? Was? Woher? #EDchatDE (AS)

Q7 After years of #OER debates: cross your heart: Do you use OER for your lesson-planning? How? What? Where from?  #EDchatDE (AS)

 

20.45 Uhr / 6.45pm UTC / 2.45pm EST

F8: Welche Anregungen, Fragen hast du sonst noch zum Thema „Planung von Unterricht“ #EDchatDE (TL)

Q8: What other suggestions or questions do you have on “Planning lessons“? #EDchatDE (AS)

 

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST

F9: Im Hinblick auf die fortgeschrittene Zeit: Themenvorschläge für den nächsten #EDchatDE (TL)

Q9: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EDchatDE (AS)

badge_hires

Abstimmung für den 189. #EDchatDE am 7.11.2017

ABSTIMMUNG für den 189. #EDchatDE am 7.11.2017 – Bitte den Tweet, der Dein Wunschthema enthält, einfach faven (bis Freitag, 3.11.2017, 18 Uhr!):

VOTING for #EDchatDE no. 189 on 7th November 17 – Please just favourite the tweet with your favourite topic (until Friday, 11/3/17  4pm UTC):

Voting #EDchatDE #189: 1 Recognizing and nurturing giftedness

Voting #EDchatDE #189: 2 Developing students‘ language skills in all sorts of subjects

Voting #EDchatDE #189: 3 Interreligious appreciation

Voting #EDchatDE #189: 4 Training your resilience – keeping off burnout?

Voting #EDchatDE #189: 5 Planning lessons

badge_hires