Zur Vorbereitung des 155. #EDchatDE am 29.11.16: „Was ist guter Unterricht?“

EDchatDE-no-155_Was-ist-guter-Unterricht.jpg

Please scroll down for English text.

Die Abstimmung war dieses Mal knapp, mit 24 zu 21 Stimmen „Was ist guter Unterricht“ vs. „Fächerübergreifender Unterricht mit Projekten“ – aber, da es bei uns weder Wahlautomaten noch Wahlmänner gibt, steht nun fest, dass wir am kommenden Dienstag, 29.11.16 um 20 Uhr über guten Unterricht diskutieren.

Vielleicht ist die Abstimmung auch Ausdruck dafür, das beide Themen etwas miteinander zu tun haben können?

Uns Lehrerinnen und Lehrern kommt beim „Guter Unterricht“ natürlich sofort der Name Hilbert Meyer in den Sinn, der mit seinen 10 Merkmalen für guten Unterricht Anregungen gibt:

Hier geht es u.a. um Transparenz, inhaltliche Klarheit, lernförderliches Klima und echte Lernzeit. Schaut man sich den Unterrichtsbeobachtungsbogen im Rahmen der Qualitätsanalyse an Schulen in NRW an, findet man (noch heute) viele der Thesen von Hilbert Meyer wieder. Diese werden aber in aktuelle Zusammenhänge gesetzt und dabei stehen „Schüler- und Problemorientierung, selbstgesteuertes Lernen und Teamarbeit“ im Fokus.

Lernen im 21. Jahrhundert?

Spricht man heute über die Kompetenzen der Lernenden, geht es um die sogenannten 21st Century Skills. In einer vernetzten Gesellschaft sind Kompetenzen wie Kollaboration, Kreativität, kritisches Denken in sozialer Verantwortung und Kommunikation als zentrale Fertigkeiten von großer Bedeutung. Hier gilt es, z.B. im Rahmen einer individuellen Förderung dieser „21st Century Skills“ neue Strukturen zu finden und alte aufzubrechen – Teamarbeit nicht nur unter den Lernenden, sondern auch unter Lehrenden voranzubringen, das eigene Lernen der Lernenden durch Engagement (LdE) anzubahnen und einzufordern und durch Handlungsorientierung gemeinsame Ziele zu erreichen.

Screenshot 2016-11-27 13.40.08.png

Quelle: edutopia.org

Und wie erreicht man diese 21st Century Skills durch guten Unterricht? Bestimmt diskutieren wir auch darüber.

 

Und Hattie? 

  • Das Wichtigste ist der Lehrer!

Seit der Neuseeländer und Bildungsforscher John Hattie seine viel zitierte Metastudie und sein Buch „Visible Learning“ (sinngemäß: sichtbare Lernprozesse) veröffentlicht hat, beeinflusst es die pädagogische Debatte. Auch Hattie will die Frage „was guter Unterricht ist“ beantworten. Dazu hat er mehr als 800 Studien ausgewertet.

Wichtig ist Hattie – bei aller Steuerung durch den Lehrer, dass er stets die Perspektive seiner Schüler einnimmt. Es geht ihm mitunter gerade nicht um klassische Wissensvermittlung, sondern um permanente Selbstreflexion, eine klare Haltung und die Verantwortlichkeit des Lehrers für die fehlenden Lernfortschritte seiner Lernenden.

Screenshot 2016-11-27 13.44.12.png

Quelle: Twitter @sjunkins

 

It’s all about #Relationships

Rita Person – wer sie noch nicht kennt schaut sich unbedingt ihren TED-Talk an – stellt die Beziehung zwischen Lehrenden und Lernenden im Lernkontext in den Mittelpunkt. Für sie ist das ein zentrales Merkmal für einen guten Lehrer und guten Unterricht:

„Kids don’t learn from people they don’t like“.

 

Wir sind uns sicher, dass es eine spannende und gehaltvolle Diskussion am kommenden Dienstag gibt, denn soviel ist sicher: Die Frage nach gutem Unterricht wird uns auch, oder gerade mehr denn je in digitalen Zeiten immer beschäftigen, denn…


It was a narrow victory for „Good teaching“ over „Interdisciplinary teaching via projects“ (24 : 21) – but since we have neither voting machines nor electors (nor recounts), we know for certain that we’ll be discussing „good teaching“ on Tuesday, 29th Nov. 2016, at 6-7 pm UTC.

Maybe the close result is also a sign that the two topics are somehow connected?

For us (German-speaking) teachers, „good teaching“ at once brings to mind the name of Hilbert Meyer, who has become famous for his „10 characteristics of good teaching“. Some of his criteria come up in this video „How to be an excellent teacher“ (try to ignore the background music):

Hilbert Meyer’s ideas still occur in today’s official descriptions (in the German edu landscape) of what a good lesson should look like. What’s in his focus of observation are orientation on students and problems, self-regulated learning, and teamwork.

Learning in the 21st century?

Today, when discussing the learners‘ competences, we often refer to the so-called 21st century skills. In an interconnected society, competences like collaboration, creativity, critical thinking on the basis of social responsibility, and communication play a vital role. In the context of individual coaching, these 21st century skills must find their place in new structures, leaving behind old patterns: Teamwork must be possible not only among students, but also among teachers; learning initiative must be encouraged (and required) through involvement; and action orientation must help us reach goals together.

Screenshot 2016-11-27 13.40.08.png

Quelle: edutopia.org

And how do we achieve these 21st century skills through good teaching? I’m sure we’ll discuss that, too.

And Hattie?

–> The teacher is the most important element! <–

Since NZ educational researcher John Hattie published his much-quoted meta study and his book „Visible Learning“, he has been influencing the pedagogical debate. Hattie, too, wants to answer the question of what good teaching is. In order to do this, he analyzed more than 800 studies.

What is important for Hattie is that the teacher takes his students‘ perspective – even though lessons may be teacher-directed. Very often it’s not about classical transfer of knowledge, but about permanent self-reflexion, a clear attitude and the teacher’s responsibility for his students‘ (lack of) progress.

Screenshot 2016-11-27 13.44.12.png

Quelle: Twitter @sjunkins

It’s all about #Relationships

Rita Person – if you haven’t heard of her, don’t miss her TED talk – puts the relationship between teachers and learners in the learning context at the center. For her, this is a crucial characteristic of a good teacher and good teaching:

–> „Kids don’t learn from people they don’t like“. <–

We are quite certain that we’ll have an exciting and substantial discussion this Tuesday, because we know for sure: The question of good teaching is going to be just as important – or maybe more important than ever – in the digital age, because …

Eure Moderatoren/your moderators Torsten Larbig & André Spang & euer Übersetzer/your translator Peter Ringeisen!

Und hier kommen die Fragen/And here are the questions:


20.05 Uhr / 6.05pm UTC / 2.05pm EST
F1 Welche Ziele hat schulischer Unterricht allgemein und speziell in deinem Fach? #EDchatDE
Q1 What aims does teaching have in general, and more particularly in your subject(s)? #EDchatDE

20.10 Uhr / 6.10pm UTC / 2.10pm EST
F2 Nenne Kriterien für einen Unterricht, den du für »guten« Unterricht hältst. #EDchatDE
Q2 Name criteria for teaching that you call “good” teaching. #EDchatDE

20.15 Uhr / 6.15pm UTC / 2.15pm EST
F3 Welche Bedeutung hat das Schulprogramm für guten Unterricht? #EDchatDE
Q3 How does the educational program influence good teaching? #EDchatDE

20.20 Uhr / 6.20pm UTC / 2.20pm EST
F4 Welche Rolle spielen Eltern und außerschulische Partner für die Qualität von Unterricht? #EDchatDE
Q4 What roles do parents and external partners play as regards teaching quality? #EDchatDE

20.25 Uhr / 6.25pm UTC / 2.25pm EST
F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE
Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE

20.35 Uhr / 6.35pm UTC / 2.35pm EST
F6 Guter Unterricht ohne Fächer, ohne Lehrer, ohne Schule als Institution – manche fordern das. Was hältst du davon? #EDchatDE
Q6 Good education without any subjects, without teachers or schools as institutions, some people demand just that. Your view? #EDchatDE

20.40 Uhr / 6.40pm UTC / 2.40pm EST
F7 Wie können digitale Medien guten Unterricht unterstützen? Bitte konkrete Beispiele! #EDchatDE
Q7 How can digital media support good teaching? Concrete examples, please! #EDchatDE

20.45 Uhr / 6.45pm UTC / 2.45pm EST
F8: Welche Anregungen, Fragen hast du noch zu „Was ist guter Unterricht“ #EDchatDE
Q8: What other suggestions or questions do you have on “What is ‘good teaching’?” #EDchatDE

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST
F9: Im Hinblick auf die fortgeschrittene Zeit: Themenvorschläge für den nächsten #EDchatDE
Q9: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EDchatDE

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s