Zur Vorbereitung des 181. #EDchatDE am 05.09.2017: „SuS am Schuljahresanfang Verantwortung für ihr Lernen übertragen. Wie geht das?“

Scroll down for English version, please.

Ein spannendes Thema! Um vielleicht einmal ein wenig Kontroversen in die Diskussion zu bringen, heute ein etwas provokanterer Vorbereitungsartikel 😉

Die Reformpädagogik kennt die Vorstellung des selbstbestimmten Lernens schon lange. Die Vorstellung, dass damit auch die Übernahme der Verantwortung für das eigene Lernen einhergeht, mag implizit mitgedacht sein. Allerdings kann heute manchmal der Eindruck entstehen, dass für den Lernerfolg in der Schule so ziemlich jeder verantwortlich ist, nur die Schülerinnen und Schüler selbst nicht.

Auf der anderen Seite steht die Vorstellung, dass die Schule vorgibt, was wann zu lernen sei, weil es für den weiteren Lebensweg und für die Teilhabe an einer demokratischen Gesellschaft für wichtig angesehen wird. Diese Lehrpläne geben alles vor und die Schule nutzt ihre Mittel, um diese an die Schüler und Schülerinnen zu bringen. Und da Schülerinnen und Schüler unterschiedlich sind, nutzt man das gegliederte Schulsystem für die Differenzierung der Kinder in unterschiedliche Schulformen.

Nun aber beschreiten wir den Weg der Kompetenzen im Verein mit Kerncurricula und Bildungsstandards. Wie die Kompetenzen letztlich erreicht werden, wird einerseits in die Hände der Länder und von diesen in die Hände der Lehrerinnen und Lehrer gegeben. Standardisierte Prüfungen stehen am Ende, um individuelle Lernprozesse zu evaluieren… Bekommen Lernende auf diesem Wege mehr Verantwortung für ihre Lernen?

Wir freuen uns auf eine vielschichtige Diskussion über die Fragen zu diesem Thema!

Eure Moderatoren Torsten und André

An exciting topic! In order to bring a little controversy into the discussion, today a somewhat more provocative preparatory article perhaps ; -)

Reform pedagogy has long been familiar with the idea of self-determined learning. The idea that this also involves assuming responsibility for one’s own learning may have been implicitly taken into account. Today, however, it can sometimes be felt that almost everyone is responsible for the success of learning at school, but not the pupils themselves.

On the other hand, there is the notion that school makes the rules about what to learn and when, because it is considered important for the pupils‘ further course of life and for their participation in a democratic society. These curricula dictate everything and the school uses its resources to convey all of it to the pupils. And because pupils are different, the structured school system in Germany is used to differentiate children into different types of schools.

Now, however, we are pursuing the path of competence in association with core curricula and educational standards. How the competencies are ultimately achieved is, on the one hand, left in the hands of the federal states and, on the other, in the hands of the teachers. Standardised examinations are at the end of the line to evaluate individual learning processes…. Do learners get more responsibility for their learning in this way?

We’re looking forward to a lively discussion about our multifaceted topic.

Your hosts Torsten and André

Und hier kommen die Fragen | and here are the questions:

20.05 Uhr / 6.05pm UTC / 2.05pm EST

F1 ‪Schüler erfahren am Schuljahresbeginn, was der Lehrplan will. Lehrer übernehmen dann Verantwortung, dass SuS das lernen. Oder? #EDchatDE

Q1 Back to school, pupils learn what the curriculum expects. Teachers are then responsible for students to learn this. Right? #EDchatDE

20.10 Uhr / 6.10pm UTC / 2.10pm EST

F2 Schüler*innen haben Sprechen gelernt. Sie werden auch in Zukunft ganz von alleine das lernen, was sie brauchen!? #EDchatDE

Q2 Students have learned to speak. In the future, they will continue to learn what they need on their own!? #EDchatDE

20.15 Uhr / 6.15pm UTC / 2.15pm EST

F3 Was bedeutet es, Schüler*innen die Verantwortung für ihre eigenes Lernen zu geben? Und wie macht man das? #EDchatDE

Q3 What does it mean to give students responsibility for their own learning? And how do you do that? #EDchatDE

20.20 Uhr / 6.20pm UTC / 2.20pm EST

‪F4 Welche Rolle haben LuL / die Schule zu übernehmen, damit SuS lernen können, selbst Verantwortung für ihr Lernen zu übernehmen? #EDchatDE‬

Q4 What role do teachers/schools have to play in helping students learn to take responsibility for their own learning? #EDchatDE

20.25 Uhr / 6.25pm UTC / 2.25pm EST

F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE

Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE

20.35 Uhr / 6.35pm UTC / 2.35pm EST

F6 Wie können Eltern, Politik, die ganze Gesellschaft dazu beitragen, dass SuS Verantwortung für ihr Lernen übernehmen können? #EDchatDE

Q6 How can parents, politics and society as a whole help students to take responsibility for their learning? #EDchatDE

20.40 Uhr / 6.40pm UTC / 2.40pm EST

F7 Wie kann die Digitalisierung helfen, dass SuS Verantwortung für ihr Lernen übernehmen können? #EDchatDE

Q7 How can digitization help students to take responsibility for their learning?#EDchatDE

20.45 Uhr / 6.45pm UTC / 2.45pm EST

F8: Welche Anregungen, Fragen hast du sonst noch zum Thema „SuS am Schuljahresanfang Verantwortung für ihr Lernen übertragen. Wie geht das?“ #EDchatDE

Q8: What other suggestions or questions do you have on “Make students owners of their own learning. How do you do that?”? #EDchatDE

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST

F9: Im Hinblick auf die fortgeschrittene Zeit: Themenvorschläge für den nächsten #EDchatDE

Q9: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EDchatDE

Advertisements