Zur Vorbereitung des 194. #EDchatDE am 16.01.2018: „Unser Schulsystem ist in Not: Inventur und Perspektiven nach IGLU und Co.“

edchat-no-194_schulen-in-not

Willkommen zurück beim #EDchatDE, willkommen im Jahr 2018!
Wir freuen uns, dass das gemeinsame Lernen und Diskutieren mit euch nun wieder weiter geht, liebe #EDchatDE-Community!

Und dieses Jahr wird ein ganz besonderes Jahr: Am 6. März werden wir uns zum 200. #EDchatDE treffen und im September dann den 5. Geburtstag seit der Gründung in 2013 feiern. Wir danken euch für eure Treue!

Die Folge 194 starten wir gleich mit einem sehr spannenden Thema. Es geht um Entwicklungsperspektiven des deutschen Schulsystems. Nach IGLU- und ICILS-Studien kann man berechtigt die Frage stellen, was dringend geboten ist, um hier voranzukommen. Vielleicht gehen von den Beiträgen dieser Ausgabe ein paar Ideen aus, die bildungspolitisch aufgegriffen werden -– wobei es ja hier in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedliche Zugänge und Aktivitäten gibt. Und bundespolitisch sind derzeit ganz andere Hürden zu nehmen, Stichwort #Groko oder #NoGroko…

Natürlich kann ein kurzer und schneller Chat auf Twitter kein durchdachtes Bildungskonzept ersetzen – aber durch die 280 Zeichen können schon gut Gedanken- und Argumentationsstränge verdeutlicht werden. Und diese kommen von Praktikerinnen und Praktikern, die wissen, wie Schule tickt (oder eben nicht tickt).

Wir haben versucht, die Fragen so zu wählen, dass die größten „Baustellen“ des Systems zur Diskussion gestellt werden. Bei Frage 5 und vor allem bei Frage 8 freuen wir uns auch über eure eigenen Fragestellungen.

Bevor es zu den Fragen geht, eine kurze Erläuterung (bzw. Link) der beiden Studien, die wir am Dienstag u.a. diskutieren:

IGLU
Die Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) testet „das Lesevermögen von Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgangsstufe“ (BMBF).

ICILS
Komplexer ist der Untersuchungsgegenstand von ICILS, der auf der Internetpräsenz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung so erklärt wird:
„Die internationale Vergleichsstudie ‚International Computer and Information Literacy Study‘ (ICILS) testet Kinder auf diese computer- und informationsbezogenen Kompetenzen:

  • Kompetenzen zur Nutzung von Technologien zur Recherche von Informationen (z. B. im Internet);
  • die Fähigkeit, die gefunden Informationen im Hinblick auf ihre Qualität/Nützlichkeit zu bewerten;
  • die Kompetenz, durch die Nutzung von Technologien Informationen zu verarbeiten und zu erzeugen;
  • die Kompetenz, neue Technologien zur Kommunikation von Informationen zu nutzen;
  • Kompetenzen für einen verantwortungsvollen und reflektierten Umgang mit ICT.

Darüber hinaus wird mit der Studie ermittelt, welchen Beitrag das deutsche Schulsystem zum Erwerb von ICT-Kenntnissen beiträgt und ob Medienkompetenz etwas mit Herkunft und Geschlecht zu tun haben. Außerdem wird erfasst, welche Einstellung die Schülerinnen und Schülern zu Computer- und Informationstechnik haben.“

Wir freuen uns auf Dienstag!

Torsten, André und Peter!

Welcome back to #EDchatDE, welcome to 2018!
We’re happy to have another go at collaborative learning and joint discussions with you, dear #EDchatDE community!
And this is going to be a very special year: On 6th March 2018 we’re going to come together for #EDchatDE no. 200, and in September we’re going to celebrate #EDchatDE’s fifth anniversary since its beginning in 2013. We are very grateful for your loyalty!

Edition 194 is going to start with an exciting topic. We’re dealing with perspectives for the development of the German school system. After PIRLS and ICILS studies it seems only sensible to ask: What are the urgent changes that have to be made in order to see some progress? Perhaps your contributions to this edition will inspire some educational policy-makers – although the different approaches and activities in the various Bundeslaender have to be taken into account. And the politicians at the Bundes level have a different kind of puzzle to solve at the moment (grand coalition or no grand coalition)…

Of course, a short and fast Twitter chat can never replace a well-thought-out educational concept – but since we’ve got 280 characters now, it has become easier to convey thoughts and arguments – which come from practitioners who know which way the school cookie crumbles.

We’ve tried to ask questions in such a way that the biggest „building sites“ of the system are made visible for discussion. With questions 5 and especially question 8 we are looking forward to your own approaches.

Before we go to the questions, we’ll quickly explain the two studies which we’re going to discuss on Tuesday (among others):

PIRLS
It „documents worldwide trends in the reading knowledge of 4th-graders as well as school and teacher practices related to instruction,“ the US National Center for Education Statistics tells us.

ICILS
„The International Computer and Information Literacy Study (ICILS) is a computer-based international assessment of eighth-grade students‘ computer and information literacy (CIL) skills—that is, the „ability to use computers to investigate, create, and communicate in order to participate effectively at home, at school, in the workplace, and in society“ (Fraillon, Schulz, and Ainley 2013)“, as defined at the ICILS site of the US National Center for Education Statistics.

We are looking forward to Tuesday, 16th Jan.!

Torsten, André, and Peter

Und nun zu den Fragen des 194. #EDchatDE… | and now for the questions of #EDchatDE no. 194:

20.05 Uhr / 7.05pm UTC / 2.05pm EST
F1 Was IGLU für das Lesen ist ICILS für das Digitale. Aber was genau steckt hinter beiden Studien und wie steht DE im internationalen Vergleich da? Bringen solche Studien überhaupt etwas? #EDchatDE

Q1 PIRLS for reading corresponds to ICILS for things digital. But what exactly did these studies do, and what is Germany’s position in international comparison? Are such studies good for anything? #EDchatDE

20.10 Uhr / 7.10pm UTC / 2.10pm EST
F2 Lehrermangel; renovierungsbedürftige Schulen; Inklusionschaos; die massive Abhängigkeit des schulischen Bildungsgangs von der Herkunftsfamilie. Ist das deutsche Schulsystem überhaupt noch zu retten? #EDchatDE

Q2 Teacher shortage; school buildings in need of renovation; the chaos caused by inclusion; significant dependance of students’ school career on their family background. Isn’t the German school system hopelessly lost? #EDchatDE

20.15 Uhr / 7.15pm UTC / 2.15pm EST
F3 Wer nicht lesen und rechnen kann, soll programmieren lernen – oder brauchen wir heute ganz andere Kompetenzen – den Rest erledigen bald Algorithmen und KI? #EDchatDE

Q3 Those who cannot read nor do arithmetic should learn to code. Or do we need entirely different competences nowadays, all the rest being taken care of by algorithms and AI? #EDchatDE

20.20 Uhr / 7.20pm UTC / 2.20pm EST
F4 In der Schule geht es um Bildung und Erziehung. Deine 5 Tipps, was man tun könnte, um das deutsche Bildungssystem zu einem der besten der Welt zu machen? #EDchatDE

Q4 What schools focus on is education and guidance. Your 5 tips please: What could we do to make the German education system one of the best on the planet? #EDchatDE

20.25 Uhr / 7.25pm UTC / 2.25pm EST
F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE

Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE

20.35 Uhr / 7.35pm UTC / 2.35pm EST
F6 Viele politischen Entscheider hören uns Lehrenden nicht zu und sitzen oft in ihrem Elfenbeinturm und plaudern alleine mit Lehrerverbandsvertreter*innen, die oft eine eigene Agenda haben: Das muss sich ändern. Aber wie? #EDchatDE

Q6 Many political decision-makers don’t listen to us educators. They are sitting in their ivory towers making conversation with representatives of the teachers’ unions who often have their own agendas. This has to change. But how? #EDchatDE

20.40 Uhr / 7.40pm UTC / 2.40pm EST
F7 Algorithmen, künstliche Intelligenz, neue Lernformate: Wie können sie dabei helfen, das Schulsystem besser zu machen und Lehrenden mehr Raum für individuelle Förderung geben? #EDchatDE

Q7 Algorithms, artificial intelligence, new learning formats: How can they help improve the school system and give educators more space for individual support? #EDchatDE

20.45 Uhr / 7.45pm UTC / 2.45pm EST
F8: Welche Anregungen, Fragen hast du sonst noch zum Thema „Unser Schulsystem ist in Not: Inventur und Perspektiven nach IGLU und Co.“ #EDchatDE

Q8: What other suggestions or questions do you have on “Our school system is sending distress signals: What is the situation, what are the perspectives after PIRLS and Co.”? #EDchatDE

20.55 Uhr / 7.55pm UTC / 2.55pm EST
F9: Im Hinblick auf die fortgeschrittene Zeit: Themenvorschläge für den nächsten #EDchatDE

Q9: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EDchatDE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s