Zur Vorbereitung des 171. #EDchatDE am 09.05.2017: Sei kreativ und nutze Musik und Kunst im Unterricht: HowTo?

edchatde-no-171_MusikundKunst-kreativWenn es um Musik und Kunst im Unterricht geht, stößt man beim Thema des »fächerübergreifenden Unterrichts« recht schnell auf diese Examensarbeit aus dem Jahre 2005 (PDF). Allerdings geht es in ihr um eine Verbindung von Musik und Malerei.

Aber ist es gleich fächerübergreifender Unterricht, wenn ich mich der Musik oder der Kunst im Unterricht bediene? Gehören Bilder nicht von der Geometrie bis zur Darstellung von Fraktalen zur Mathematik? Hat man im naturwissenschaftlichen Unterricht nicht ständig mit bildgebenden Verfahren zu tun, die durchaus mit der Reflexion verbunden sein können, dass es sich um Bildinterpretationen handelt, die Menschen auch in den Naturwissenschaften neue Erkenntnisse bringen?

Beim Durchgehen der Fächer fällt schnell auf: Kaum ein Fach setzt dem Einsatz von Kunst und Musik allzu prägnante Widerstände entgegen. Ob man im Sportunterricht tanzt oder einen Parcours mit entsprechender Musik untermalt oder sich Darstellungen von Olympioniken auf alten griechischen Vasen anschaut; ob man im Deutschunterricht Epochen mit Bildern näherbringt oder Vertonungen literarischer Werke hört, Bilder und Musik sind nicht fern; ob im Religions- und Ethikunterricht Musik in Bezug auf die Nutzung bestimmter Begriffe wie z. B. »Freiheit« untersucht; ob man – hier kann jede*r nach eigenem Gutdünken weiter überlegen: Musik und Kunst stehen tatsächlich fächerübergreifend zur Verfügung, laden ein, fächerverbindend zu denken und zu arbeiten.

Und so bietet das Thema tatsächlich für jede*n Lehrer*in Anknüpfungspunkte, auch schulformübergreifend von vorschulischer Bildung über die Grundschule bis hin zur Universität. Wäre schön, wenn möglichst viele in dieser Ausgabe des #EDchatDE irgendwie vorkommen.

When we really think about it, there are probably more than „8 ways to use music in the language arts classroom“ – and the effects of music on the brain seem to be manifold, also improved math abilities are attributed to music. After all, even Pythagoras seems to have said that maths (or geometry, or architecture) is „music made visible“ (he probably said it differently, but it sounds good –> quote).

The universal applicability of art and music in all sorts of contexts makes it almost too obvious that of course they can be used together with other subjects or in multidisciplinary projects. What we like about this week’s topic is that teachers of all sorts of school types, from kindergarten school up to university might join in this Tuesday and share their views and experience: Let us know what worked particularly well, or ask what you need for your particular problem.

We’re looking forward to an inspiring hour of #EDchatDE!

Wir freuen uns auf eine anregende Stunde!

Die Moderatoren und der Übersetzer | Your hosts and translator

Torsten Larbig und Peter Ringeisen

@herrlarbig und @vilsrip
But now for the questions for #EDchatDE no. 171 | Aber jetzt zu den Fragen für den 171. #EDchatDE


20.05 Uhr / 6.05pm UTC / 2.05pm EST
F1 Kunst und Musik sind nette Nebensachen, aber so relevant nun auch wieder nicht. Oder? Und was gehört alles dazu? #EDchatDE
Q1 Art and music are nice to have – but are they really relevant? And what do they include? #EDchatDE

20.10 Uhr / 6.10pm UTC / 2.10pm EST
F2 Erst die üblichen Verdächtigen: Wie integriere ich Kunst/Musik bei sprachlichen Fächern? #EDchatDE
Q2 The usual suspects first: How do I integrate art/music in language/literature subjects? #EDchatDE

20.15 Uhr / 6.15pm UTC / 2.15pm EST
F3 Wie können Kunst, Musik und Kreativität in Mathematik, den Naturwissenschaften und Informatik in der Schule eingesetzt werden? #EDchatDE
Q3 How can art, music and creativity be used in Maths, Sciences and Informatics at school? #EDchatDE

20.20 Uhr / 6.20pm UTC / 2.20pm EST
F4 Kunst, Musik und Kreativität im Sportunterricht? Wie soll das gehen? #EDchatDE
Q4. Art, music and creativity in sports lessons? How is that supposed to work? #EDchatDE

20.25 Uhr / 6.25pm UTC / 2.25pm EST
F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE
Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE

20.35 Uhr / 6.35pm UTC / 2.35pm EST
F6 Tipps, wie man Jugendliche mit Kunst, Musik und Kreativität vertraut machen kann? #EDchatDE
Q6 Tips for getting young people acquainted with art, music and creativity? #EDchatDE

20.40 Uhr / 6.40pm UTC / 2.40pm EST
F7 Zeit für Links: Welche Angebote (Apps?!) von außerschulischen Institutionen, rund um Kreativität sind für Schule interessant? #EDchatDE?
Q7 Time for links: What do institutions outside school offer in the way of creativity that might be interesting for schools? Apps? #EDchatDE

20.45 Uhr / 6.45pm UTC / 2.45pm EST
F8: Welche Anregungen, Fragen hast du sonst noch zum Thema „Sei kreativ und nutze Musik und Kunst im Unterricht: HowTo?“ #EDchatDE
Q8: What other suggestions or questions do you have on “Be creative and use music and art in your lessons. How?” #EDchatDE

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST
F9: Im Hinblick auf die fortgeschrittene Zeit: Themenvorschläge für den nächsten #EDchatDE ?
Q9: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EDchatDE ?

Zur Vorbereitung des 170. #EDchatDE am 02.05.17: „Selbstbestimmtes Lernen“

edchatde-no-170_SelbstbestimmtesLernen

Selbstständiges
Selbstbestimmtes
Selbstreguliertes
Selbstgesteuertes
Selbstwirksames
Lernen.

Der Begrifflichkeiten gibt es viele, wenn es um das Thema des #EDchatDE dieser Woche geht (Details siehe hier: Prof. Dr. Alfred Holzbrecher, SoSe2013, PH Freiburg (PDF)).

Und gerade beim Thema des „Selbstbestimmten Lernens“, das online für diese Ausgabe des #EDchatDE bestimmt wurde, von den Teilgebenden also selbstbestimmt als Thema des selbstbestimmten Lernens, das beim #EDchatDE Woche für Woche auf freiwilliger Basis für jede*n an Bildungsfragen Interessierte*n möglich ist, sollte man sich die Begriffe klar machen, um die es geht. Im Alltag wird rund um das, was in der Reformpädagogik unter „selbstbestimmtem Lernen“ gemeint ist, schnell ein Streit der Systeme: Selbstbestimmtes Lernen an Reform- und Gesamtschulen; fremdbestimmtes – instruktives – Lernen an „alten Regelschulen“. Oder auch: Selbstbestimmtes Lernen = Modern vs. Instruktion = von gestern. (Direkte Instruktion: ein Vergleich mit Frontalunterricht –Entwurf– zusammengestellt von Lena Greber (PDF))

Ein anderer Konfliktherd öffnet sich, wenn selbstbestimmtes Lernen und Institutionen aufeinander treffen. Am Beispiel der Erwachsenenbildung hat Paul Faulstich dazu gearbeitet – und über das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) ist sehr interessante Dokument verfügbar:

Peter Faulstich, Lernen braucht Support – Aufgaben der Institutionen beim „Selbstbestimmten Lernen“. Online im Internet: URL: http://www.die-bonn.de/esprid/dokumente/doc-2002/faulstich02_01.pdf  (PDF)

Da Grundlagen des selbstbestimmten Lernens bereits in der Grundschule gelegt werden, sei hier noch ein Werk zum Sachunterricht an Grundschulen empfohlen:

Gervé, Friedrich , Formen selbstbestimmten Lernens in der Grundschule Kuhn, Hans-Werner [Hrsg.]: Sozialwissenschaftlicher Sachunterricht. Konzepte, Forschungsfelder, Methoden. Ein Reader. Herbolzheim : Centaurus 2003, S. 273-285. – (Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg; 15) (PDF)

Es ist also „ein weites Feld“, auf dem wir uns bewegen, wenn es um selbstbestimmtes Lernen geht. Und so freuen wir uns auf eine anregende, hoffentlich von weiteren Links gesättigte Diskussion am Dienstag!

Independent / self-determined / self-regulated / self-directed / self-efficacious learning – there is a wealth of terminological choices for this week’s #EDchatDE topic.

And especially on „self-determined learning“ the terminology ought to be looked into – a topic voted for online, for this edition of #EDchatDE, in other words chosen in a self-determined way by the participants. The term „self-determined learning“ can lead to a battle of systems or ideologies: instructive learning (determined by others) vs. self-determined; or, self-determined = up-to-date vs. instructive = old-fashioned.

Another problem arises when institutions and self-determined learning clash. Institutions sometimes suspect that „self-determination“ reeks of revolution.

For an introduction to the use of „self-directed learning“ in adult learning, see
Brookfield, S. D. (1994). ‘Self-directed learning’, in YMCA George Williams College ICE301 Lifelong learning, Unit 1 Approaching lifelong learning. London: YMCA George Williams College. Available in the informal education archives. [http://infed.org/mobi/self-directed-learning/. Retrieved: 1st May 2017].

We are looking forward to an inspiring discussion on Tuesday!

Eure Moderatoren und Übersetzer | Your moderators and translator

André, Torsten, Peter

@tastenspieler @herrlarbig @vilsrip

But now for the questions for #EDchatDE no. 170 | Aber jetzt zu den Fragen für den 170. #EDchatDE


20.05 Uhr / 6.05pm UTC / 2.05pm EST
F1 Alle reden von „selbstbestimmtem Lernen” – Aber was ist das eigentlich (für Dich)? #EDchatDE
Q1 Everybody’s talking about “self-determined learning” – but what exactly is it (to you)? #EDchatDE

20.10 Uhr / 6.10pm UTC / 2.10pm EST
F2 Gab es selbstbestimmtes Lernen nicht schon immer, und warum brauchen wir es heute umso mehr? #EDchatDE
Q2 Haven’t we always had self-determined learning? Why is it all the more needed today? #EDchatDE

20.15 Uhr / 6.15pm UTC / 2.15pm EST
F3 Wo sind die Chancen/Herausforderungen im Hinblick auf das Gesamtsystem Schule? #EDchatDE
Q3 What are the chances/challenges as far as school as a whole system is concerned? #EDchatDE

20.20 Uhr / 6.20pm UTC / 2.20pm EST
F4 Deine 3 besten (methodisch/didaktischen) Tipps zum selbstbestimmten Lernen! #EDchatDE
Q4 Your three top tips on self-determined learning (methodological/didactical), please. #EDchatDE

20.25 Uhr / 6.25pm UTC / 2.25pm EST
F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE
Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE

20.35 Uhr / 6.35pm UTC / 2.35pm EST
F6 Stehen Instruktion und Frontalunterricht zu selbstbestimmtem Lernen im Widerspruch oder sind sie (notwendige) Voraussetzung? #EDchatDE
Q6 Do instruction and teacher-centred teaching contravene self-determined learning – or are they a prerequisite? #EDchatDE

20.40 Uhr / 6.40pm UTC / 2.40pm EST
F7 Wie können digitale Medien das selbstbestimmte Lernen fördern? #EDchatDE
Q7 How can digital media support self-determined learning? #EDchatDE

20.45 Uhr / 6.45pm UTC / 2.45pm EST
F8: Welche Anregungen, Fragen hast du sonst noch zum Thema „selbstbestimmtes Lernen“ #EDchatDE
Q8: What other suggestions or questions do you have on “self-determined learning”? #EDchatDE

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST
F9: Im Hinblick auf die fortgeschrittene Zeit: Themenvorschläge für den nächsten #EDchatDE ?
Q9: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EDchatDE ?

ABSTIMMUNG FÜR DEN 170. #EDCHATDE AM 02. Mai 2017

ABSTIMMUNG für den 170. #EDchatDE am 2.5.2017 – Bitte den Tweet, der Dein Wunschthema enthält, einfach faven (bis Samstag, 18 Uhr!):

VOTING for #EDchatDE no. 170 on 2nd Mai 17 – Please just favourite the tweet with your favourite topic (until Saturday, 5pm UTC):

Voting #EDchatDE #170: 1 self-determined learning

Voting #EDchatDE #170: 2 Reading promotion

Voting #EDchatDE #170: 3 Feedback culture

Voting #EDchatDE #170: 4 Professional development online for teachers (#Leadership)

Voting #EDchatDE #170: 5 Forms, applications, funds. As a teacher, where can I apply for what in order to promote my own school?

LogoNEZ_2015-Sep.-15

ZUR VORBEREITUNG DES 167. #EDCHATDE AM 14.03.2017: „Was weiterführende Schulen von Grundschulen lernen können“

edchatde-no-167_von-Grundschulen-lernen.jpg

Oh nein, die Kommunikation zwischen Grundschulen und weiterführenden Schulen läuft nicht immer optimal. Oft läuft sie eher zähflüssig – oder auch gar nicht.

Um so schöner, dass diese Ausgabe des #EDchatDE von einer erfahrenden Lehrerin aus dem Primarbereich und einem Lehrer einer weiterführenden Schule moderiert wird. Noch schöner, wenn sich möglichst viele Lehrer*innen aller Schulformen, vor allem aber der Grundschulen, an diesem #EDchatDE beteiligen würden. Damit die Vorbereitung gelingt, bereits hier und jetzt die Fragen, über die wir dann am Dienstag nachdenken werden, zuvor aber noch ein paar Links:

Und dann müsst ihr stark sein: Angesichts umfassender Abiturprüfungs-Verpflichtungen und der Osterferien, geht der #EDchatDE dieses Jahr vier Wochen in die Osterpause und ist dann ab dem 18.4. wieder on Air. 

Christiane und Torsten freuen sich auf die Moderation und den Austausch am kommenden Dienstag, André ist im April wie gewohnt wieder dabei, Mandy freut sich bestimmt auch über vier Wochen ohne Twitterprotokoll – oder gibt es da Entzugserscheinungen? – und Peter begleitet uns in seiner großen Gelassenheit und Professionalität als Übersetzer auch beim 167. #EDchatDE. Und wir alle wünschen einen guten Einstieg in den Frühling und eine erholsame Osterzeit!

Oh no, communication between primary and secondary schools does not always work ideally. Often it’s rather slow – or even non-existent.

That’s why we’re really happy to have an experienced primary school teacher and a secondary school teacher as moderators of the edition of #EDchatDE. And we’d be even happier if as many teachers as possible from all sorts of school types (but especially from primary schools) could join in. In order to make the preparation a success, we are giving you the questions here and now which we are going to share our views on on Tuesday (see below). If you read German, you may be interested in looking at the following two materials:

Hans Brügelmann: Die Öffnung des Unterrichts muß radikaler gedacht, aber auch klarer strukturiert werden
Individuelle Lernentwicklung (Beispiel und Materialien aus Niedersachsen)

And then – be strong: For reasons of heavy involvement in final exams plus Easter holidays, #EDchatDE takes a four-week Easter break, and we’ll be back on air on 18th April.

Christiane and Torsten are looking forward to the moderation and sharing of ideas and experience this Tuesday; André is going to be back as usual after the break, Mandy probably won’t be unhappy about four weeks without tweet-collecting duties (or will there be withdrawal symptoms?); and Peter is accompanying us as translator for this #EDchatDE no. 167.

All of us are wishing you a good start into the spring season, and a relaxing Easter time!

Euer / Your #EDchatDE-Team

Christiane Schicke, Mandy Schütze, André Spang, Peter Ringeisen, Torsten Larbig
@frandevol, @ma_y, @tastenspieler, @vilsrip, @herrlarbig


Und hier sind die Fragen für #EDchatDE Nr. 167 / And here are the questions for #EDchatDE no. 167:

20.05 Uhr / 6.05pm UTC / 2.05pm EST
F1 Welchen Aufgaben will / soll / kann die Grundschule eigentlich erfüllen? Wo sind die Grenzen? #EDchatDE
Q1 What are a primary school’s goals? Where are its limits? #EDchatDE

20.10 Uhr / 6.10pm UTC / 2.10pm EST
F2 Heterogenität: Wie begegnet GS dieser Herausforderung und was könnte/was wird in der Sek1 fortgesetzt werden? #EDchatDE
Q2 Heterogeneity: How do primary schools face this challenge, and what could/will continue in secondary school? #EDchatDE

20.15 Uhr / 6.15pm UTC / 2.15pm EST
F3 Binnendifferenzierung: Welche Methoden setzt die GS ein? Was davon ist fortsetzbar? #EDchatDE
Q3 Internal differentiation: What methods are used in primary school? Which of those can be used in secondary school, too? #EDchatDE

20.20 Uhr / 6.20pm UTC / 2.20pm EST
F4 Was verstehst du unter »Öffnung des Unterrichts«, was hat sich bewährt? #EDchatDE
Q4 What does “Making lessons more open” mean to you? Any tried-and-true ideas? #EDchatDE

20.25 Uhr / 6.25pm UTC / 2.25pm EST
F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE
Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE

20.35 Uhr / 6.35pm UTC / 2.35pm EST
F6 Kann Digitalisierung den Austausch von GS- und Sek1-Lehrern verbessern? Was müsste passieren, dass das Wirklichkeit würde?  #EDchatDE
Q6 Can digitalization improve communication between primary and secondary school teachers? What is missing for it to come true? #EDchatDE

20.40 Uhr / 6.40pm UTC / 2.40pm EST
F7 Und jetzt nochmal: Was können denn nun weiterführende Schulen von Grundschulen lernen? #EDchatDE
Q7 Now once more: What can secondary schools learn from primary schools after all? #EDchatDE

20.45 Uhr / 6.45pm UTC / 2.45pm EST
F8: Welche Anregungen, Fragen hast du sonst noch zum Thema „Was weiterführende Schulen von Grundschulen lernen können.“ #EDchatDE
Q8: What other suggestions or questions do you have on “What secondary schools can learn from primary schools”? #EDchatDE

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST
++BREAKING: Der #EDchatDE geht in die Abiturprüfungs- und Osterpause. Am 18.04.2017 laden wir herzlich ein zum 168. #EDchatDE.++
++BREAKING: #EDchatDE takes a final-exams and Easter break. On 18th April 2017, we’ll be happy to welcome you at #EDchatDE no. 168.++

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST
F9: Im Hinblick auf die fortgeschrittene Zeit: Themenvorschläge für den nächsten #EDchatDE
Q9: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EDchatDE

LogoNEZ_2015-Sep.-15

Zur Vorbereitung des 166. #EDchatDE am 07.03.2017: „Medienkompetenz vs #FakeNews: David gegen Goliath“

edchatde-no-166_fakenewsScroll down for English version, please.

Bei diesem Thema muss man gar nicht viel schreiben. Jede*r weiß heute, was „FakeNews“ sind… Also… Zumindest sind die in aller Munde. Das Lügen greift um sich, geht weit über die Politik hinaus und in sozialen Netzwerken kann man abenteuerlichste Behauptungen lesen, – die dann auch noch relevant werden, teilweise gar in der Lage sind, internationale Krisen auszulösen.

Auf der anderen Seite stehen angeblich so seriös-aussagekräftige Texte, Bilder, Filme – die die Pixel nicht wert sind, aus denen sie „gefaked“ sind. Aber sie werden vorbehaltlos geteilt – und eben nicht nur von „Dir und mir“, sondern eben auch von Menschen, die gerade im Hinblick auf Echtheit von Quellen ihr Handwerk verstehen sollten. Soziale Netzwerke begünstigen gerade die Verbreitung solcher Inhalte: Jede/r wird zum Sender – u.a. mit beachtlicher Reichweite. Angesichts dieser Tatsache gilt die Devise: Quellenkritik und Echtheitskontrolle sind wichtiger denn je. Und es muss einem klar sein: Du musst nicht alles teilen, retweeten, auf alles antworten, etc. -> Stay calm, read & think.

In dieser Ausgabe des #EDchatDE gehen wir der Frage nach, was #FakeNews als Herausforderung für die Bildung bedeuten. Die Fragen sollen Orientierung für die Vorbereitung auf den #EDchatDE geben und uns am Dienstag von 20-21 Uhr begleiten.

An dieser Stelle ein Tipp: Man kann beim #EDchatDE völlig frei entscheiden, welche Intensität die Beschäftigung mit einem Thema bekommen soll. Den größten Lerneffekt erreicht man, indem man die Fragen nimmt, über sie nachdenkt, im Netz nach seriösen Beiträgen zum Thema recherchiert, sich daran erinnert, dass man vielleicht ein Buch zum Thema im Regal stehen hat und das nutzt. Und nach dem #EDchatDE geht es dann in die Nachbereitung, die Reflexion der Anregungen, die in der Stunde gegeben wurden. – Aber auch das intensive und aktive Mitdenken, das nur in der Stunde am Dienstagabend stattfindet, soll bei vielen, nicht bei allen, durchaus schon Lerneffekte hervorgerufen haben… Und das zumindest sind keine #FakeNews.

No need to explain much – everybody knows what „FakeNews“ is. Well, at least everybody is talking about it. Lies are being spread, even beyond politics, and you can read the most adventuresome statements on social networks – which even get somehow relevant, some of them potentially apt to spark international crises.

But then there are (presumably) serious and informative texts, pictures, films – which aren’t even worth the pixels used to fake them. Nevertheless, those are shared unconditionally – and not just by people like you and me, but even by people who ought to know how to tell authentic sources from faked ones. Social networks offer ideal conditions for spreading fakenews: Everybody can multiply the range of a news item – considerably.
We must be aware of two things: a) verification of sources is more important than ever; b) you don’t need to share, retweet, answer everything -> Stay calm, read & think.

In this edition of #EDchatDE we want to find out what kind of a challenge #FakeNews is for education. The questions below are supposed to provide some guidance for your preparation for this #EDchatDE, and they’ll accompany us on Tuesday from 6-7pm UTC.

A piece of advice: It’s entirely up to you how intensively you want to deal with a certain #EDchatDE topic. It is most efficient if you look at the questions, think about them, do internet searches for serious articles on the topic, maybe remember that there’s even a book about it on your shelf and use that as well. And after the twitterchat, as a follow-up, you reflect on the ideas and suggestions given during #EDchatDE. – But if you don’t have so much time, concentrated thinking and active involvement just during the hour of #EDchatDE on Tuesday is said to have provided some inspiration – maybe not with everybody, but with many. And that, at least, isn’t #FakeNews.

Wir wünschen euch einen ertragreichen und spannenden #EDchatDE,/ We wish you a rewarding and exciting #EDchatDE,

Eure Moderatoren und Übersetzer / Your moderators and translator,

Torsten Larbig und Peter Ringeisen

Und hier kommen die Fragen/And here are the questions:

20.05 Uhr / 6.05pm UTC / 2.05pm EST
F1 Um wenigstens das klar zu haben: Was sind denn #FakeNews überhaupt? #EDchatDE
Q1 Let’s get this at least clear: What *is* #FakeNews after all? #EDchatDE

20.10 Uhr / 6.10pm UTC / 2.10pm EST
F2 Alle reden von #FakeNews. Zeitungsenten, Falschmeldungen etc. gab es doch schon immer – was ist heute anders? #EDchatDE
Q2 All this talk about #FakeNews. We’ve always had newspaper hoaxes and canards – what is different today? #EDchatDE

20.15 Uhr / 6.15pm UTC / 2.15pm EST
F3 #Medienkompetenz muss für alles herhalten: Und nun hilft sie auch gegen #FakeNews – oder nicht? #EDchatDE
Q3 #MediaCompetence is a panacea – and now it’s also useful for fighting #FakeNews, or is it? #EDchatDE

20.20 Uhr / 6.20pm UTC / 2.20pm EST
F4 Aus der Praxis: Wie machst Du (in Deinem Fach) Deine Lernenden #FakeNews-sicher? #EDchatDE
Q4 Practical application: How do you (in your subject) safeguard your students against #FakeNews? #EDchatDE

20.25 Uhr / 6.25pm UTC / 2.25pm EST
F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE
Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE

20.35 Uhr / 6.35pm UTC / 2.35pm EST
F6 Fast noch schlimmer als #FakeNews sind Bots. Aber was ist denn das nun schon wieder? #EDchatDE
Q6 What’s almost worse than #FakeNews is bots. But what are those again? #EDchatDE

20.40 Uhr / 6.40pm UTC / 2.40pm EST
F7 Sollen diese sozialen Netzwerke etwas gegen #FakeNews unternehmen? Oder der “Qualitätsjournalismus”? Oder…? #EDchatDE
Q7 Shouldn’t these social networks do something against #FakeNews? Or “quality journalism”? Or …? #EDchatDE

20.45 Uhr / 6.45pm UTC / 2.45pm EST
F8: Welche Anregungen, Fragen hast du sonst noch zum Thema „Medienkompetenz vs #FakeNews: David gegen Goliath“ #EDchatDE
Q8: What other suggestions or questions do you have on “Media competence vs #FakeNews: David vs Goliath?”? #EDchatDE

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST
F9: Im Hinblick auf die fortgeschrittene Zeit: Themenvorschläge für den nächsten #EDchatDE
Q9: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EDchatDE

 

LogoNEZ_2015-Sep.-15

 

#EDchatDE: Aus aktuellem Anlass…

Wir finden den #EDchatDE großartig. 2013 von André Spang und Torsten Larbig als Format aus den USA nach Deutschland geholt, blüht und gedeiht der Chat, insofern es um Inhalte geht. Am Dienstag, dem 28.02.2017, gehen wir in die 165. Ausgabe.

In den letzten Wochen sind nun vermehrt Forderungen aufgetaucht, dass die Gründer des Chats sich öffentlich zu Fragen äußern sollten, die um ein Buchprojekt herum entstanden sind, das gemeinsam mit allen #EDchatDE-Moderatoren-Teams kollaborativ erstellt wurde. Ausgangspunkt dieser Aufforderungen war eine Kritik, deren Autor aus seiner Rezension den Anspruch ableitete, ein Recht auf eine Reaktion der Kritisierten zu haben. Mittlerweile klingt es aus den zahlreichen Tweets dieses Kritikers zum Thema so, als ob eine Pflicht zur Reaktion bestehe. — Dem üblichen Umgang im Kontext der Rezension von Büchern entspricht dies nicht. Wir können mit der sachlichen und differenzierten Kritik gut leben und sehen keinen Grund, darüber hinaus auf diese ausgewogene Rezension zu reagieren.

Leider wurden im Umfeld dieses Zusammenhangs einige Druck erzeugen sollende Äußerungen gemacht und Aktionen gegen André und Torsten gestartet, die bedauerlicherweise das Vertrauensverhältnis zwischen einzelnen Personen aus den Moderatoren-Teams, die wir nach dem #EDchatDE-Summerspecial Ende August 2015 eingeladen hatten, den #EDchatDE mit zu moderieren, nachhaltig und irreparabel beschädigten. Im Zuge dieser Ereignisse haben sich zudem viele Moderator*innen und Co-Autor*innen des #EDchatDE-Buchs, an die wir im Februar 2016 mit der von fast allen positiv beantworteten Anfrage herangetreten waren, ob sie an diesem Buchprojekt mitarbeiten wollen, aus freien Stücken ebenfalls aus dem #EDchatDE-Team verabschiedet. Das bedauern wir, denn die Arbeit in den vergangenen eineinhalb Jahren wurde durch diese Moderatorenteams großartig mitgetragen. Danke dafür.

Dass wegen seines besonderen Charakters als CC-lizenziertes Werk in einem kommerziellen Verlag das Buch-Vorhaben bis kurz vor der Veröffentlichung auf Wunsch des Verlages nicht kommuniziert werden sollte, wurde übrigens von allen Autor*innen akzeptiert und auch eingehalten.

Der #EDchatDE, wie er heute besteht, ist das Ergebnis einer ständigen Weiterentwicklung des ursprünglichen Konzepts auf der Basis: Try – Fail – Try again – Succeed – Learn – Repeat. Daran und an der Weiterentwicklung des #EDchatDE haben wir auch in Zukunft nicht vor, etwas zu ändern. Konstruktive Anregungen, aber auch Lob und Unterstützung aus der Community und von Dritten, die den #EDchatDE z. B. aus akademisch-wissenschaftlicher Sicht reflektieren, nehmen wir stets wahr, da sie uns dabei helfen, weiterzumachen und besser zu werden.

Nunmehr entwickelt sich und geht der #EDchatDE so weiter, wie er die längste Zeit seiner  Existenz organisiert worden ist: mit einem kleinen, zuverlässig partizipativ kooperierenden und kollaborierenden Team aus Moderatoren, Übersetzern, Tweetsammlern, das Woche für Woche einen großartigen #EDchatDE auf die Beine zu stellen beabsichtigt, an dem teilzugeben wir herzlich einladen, so, wie wir das seit bald vier Jahren an fast jedem Dienstag tun.

Torsten Larbig, André Spang, Peter Ringeisen, Christiane Schicke

@herrlarbig, @tastenspieler, @vilsrip, @frandevol

P.S.: Dass wir an dieser Stelle im Text keine Namen nennen, ist nicht mangelndem Respekt geschuldet, sondern der Möglichkeit, dass die betroffenen Personen mit ihrem Auftritt in diesem Kontext möglicherweise nicht über eine Suchmaschinen-Abfrage (auch noch Jahre später) gefunden werden wollen.
P.P.S.: André kehrt nach einer von einem Autofahrer verschuldeten Zwangspause Ende März aktiv ins Moderatorenteam zurück. Wir wünschen gute Genesung!

LogoNEZ_2015-Sep.-15

Abstimmung für den 154. #EDchatDE am 22.11.2016

ABSTIMMUNG für den 154. #EDchatDE am 22.11.2016 – Bitte den Tweet, der Dein Wunschthema enthält, einfach faven (bis Samstag, 18 Uhr!):

VOTING for #EDchatDE no. 154 on 22nd November 16 – Please just favourite the tweet with your favourite topic (until Saturday, 5pm UTC):

 

Voting #EDchatDE #154:  1  Educational leadership – taking a leading role in education

 

Voting #EDchatDE #154:  2  Self-organized learning

 

Voting #EDchatDE #154:  3  Teacher health

 

Voting #EDchatDE #154:  4  Sensibly supporting students during internships

 

Voting #EDchatDE #154:  5  Let’s define „good teaching“

LogoNEZ_2015-Sep.-15