Abstimmung für den 165. #EDchatDE am 28.02.17

ABSTIMMUNG für den 165. #EDchatDE am 28.02.2017 – Bitte den Tweet, der Dein Wunschthema enthält, einfach faven (bis Samstag, 18 Uhr!):

VOTING for #EDchatDE no. 165 on 28st February 17 – Please just favourite the tweet with your favourite topic (until Saturday, 5pm UTC):

Voting #EDchatDE #165: 1 Gifted education, underachiever, talent

Voting #EDchatDE #165: 2 Virtuelle Realität im Klassenraum

Voting #EDchatDE #165: 3 Extremism at school – prevention and reaction

Voting #EDchatDE #165: 4 First job after internship – surviving, learning, networking

Voting #EDchatDE #165: 5 Healthy food for teachers – before, during and after school/at home

LogoNEZ_2015-Sep.-15

#EDchatDE – das BUCH!

Ja, ihr lest richtig. Ab heute gibt es euren #EDchatDE als BUCH. Gedruckt. Unter freier Lizenz (als OER – Open Educational Resources). Beim Cornelsen Verlag.

Wir freuen uns!

Eure Herausgeber: Torsten Larbig und André Spang,

die Autoren: Peter Ringeisen, Torsten Larbig, André Spang, Ines Bieler, Elke Höfler, Urs Henning, Alicia Bankhofer, Monika Heusinger, Peter Jochum, Mandy Schütze

und last not least (und ganz wichtig!) die Tweetsammlerinnen Christiane Schicke und Mandy Schütze!

Und einen ganz besonderen Dank an Euch, die EDchatDE-Community, ohne die dieses Buch nicht möglich gewesen wäre!

Aber lest selbst die Pressemeldung des Cornelsen Verlag, bei dem das Buch erscheint:

img_1965

Lehrer twittern digitale Unterrichtsideen
Die besten Medienkonzepte und Unterrichtsideen aus dem #EDchatDE zum Nachschlagen
Welche schulischen Medienkonzepte sind sinnvoll? Wie lassen sich Lernvideos, Apps und digitale Schulbücher didaktisch sinnvoll einsetzen? In dem Twitterchat #EDchatDE tauschen sich Lehrerinnen und Lehrer wöchentlich über die Zukunft des Lernens aus und teilen ihre Erfahrungen mit digitalen Medien im Unterricht. Die besten Anregungen und Ideen hat der Cornelsen Verlag jetzt in Zusammenarbeit mit den beiden #EDchatDE-Initiatoren Torsten Larbig und André Spang systematisch aufbereitet und als Buch herausgegeben. Der über 300 Seiten umfassende Band erscheint als Open Educational Resources (OER) unter einer freien Lizenz und ermöglicht eine gezielte Information nach einzelnen Themengebieten.

Lehrkräfte wissen am besten, was Kolleginnen und Kollegen interessiert. In dem Band geben die Autoren persönliche Tipps für die Vorbereitung und Gestaltung von Unterricht, die Entwicklung von Medienkonzepten, das Aufstellen schulischer Regeln oder für die eigene Weiterbildung und Rolle als Lehrkraft. Die thematisch zusammengestellten Beiträge des Chats werden um Übersichten, Beispiele, weiterführende Links und Zusammenfassungen ergänzt.

Cornelsen steht OER offen und aufmerksam gegenüber und befasst sich intensiv mit Fragen von Rechten und Lizenzen. Der Verlag begrüßt die transparente Unterscheidung verschiedener Lizenzformen, die die Creative Commons Organisation geschaffen hat, und die öffentliche Diskussion um Rechtssicherheit und Verfügbarkeit von Inhalten. Zugleich tritt Cornelsen intensiv dafür ein, die Rechtegeber von Texten, Bildern und Zitaten einzubinden und entwickelt Ideen, um OER-Materialien qualitätsgesichert anbieten zu können. Ziel ist es, Lehrerinnen und Lehrern Materialien zur Verfügung zu stellen, auf die sie sich hundertprozentig verlassen können. Weder die Qualitätssicherung noch die Rechteprüfung soll auf Lehrkräfte verlagert werden.

Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, kommentiert im Vorwort des Buches: „Hier wird Lernen im digitalen Wandel konkret erfahrbar. Der #EDchatDE zeigt, wie Vernetzung für den Bildungsbereich nachhaltig und nutzbringend gestaltet werden kann. Der Schritt, die besten Tipps aus den Protokollen des #EDchatDE nun auch als Buch zugänglich zu machen, unterstreicht diesen Anspruch der Nachhaltigkeit.“

#EDchatDE ist der erste deutsche Twitterchat für Lehrende. Das Gemeinschaftsprojekt wurde gegründet von den Lehrern, Bloggern und Beratern Torsten Larbig und André Spang und vernetzt digital interessierte Lehrerinnen und Lehrer. Torsten Larbig ist Lehrer für Deutsch und Religion an einem Gymnasium in Frankfurt am Main und hat einen Lehrauftrag für Medienpädagogik an der TU Darmstadt. André Spang ist Lehrer für die Fächer Musik und Katholische Religion am Gymnasium. Er war Dozent an der Universität zu Köln und arbeitet heute als Referent im Referat digitale Gesellschaft, Medienkompetenz der Staatskanzlei NRW.

Digitale Medien für Unterricht, Lehrerjob und Schule
Die besten Ideen und Tipps aus dem Twitterchat #EDchatDE
Herausgegeben von Torsten Larbig und André J. Spang
Kartoniertes Buch, 328 Seiten, Cornelsen Verlag 2017
ISBN DE978-3-589-15319-0, EUR 16,50 2017
cornelsen.de

Abstimmung für den 160. #EDchatDE am 24.1.17

ABSTIMMUNG für den 160. #EDchatDE am 24.01.2017 – Bitte den Tweet, der Dein Wunschthema enthält, einfach faven (bis Samstag, 18 Uhr!):

VOTING for #EDchatDE no. 160 on 21th January 17 – Please just favourite the tweet with your favourite topic (until Saturday, 5pm UTC):

Voting #EdchatDE #160: 1 What use can external evaluation have for school development?

Voting #EdchatDE #160: 2 #FakeNews – teaching ideas for a problem

Voting #EdchatDE #160: 3 Brain-based learning

Voting #EDchatDE #160:  4 Boys and girls learn differently.

Voting #EDchatDE #160:  5 Communication with students (discussing/explaining grades etc.)

LogoNEZ_2015-Sep.-15

Zur Vorbereitung des 159. #EDchatDE am 17.1.17: Hilfe, ich habe den Überblick verloren! Wie organisiere ich mich am besten?

edchatde-no-159_organisation

„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt, aus?“

“If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?”

— Albert Einstein

 

Please scroll down for English text.

Um hier ordentlich-organisiert neu anzufangen, gilt es zunächst, euch alle offiziell zum 1. #EDchatDE des Jahres 2017, den das „Team Founders“ durchführt zu begrüßen: Herzlich willkommen!

Dass wir nun dabei sind, das vierte Jahr #EDchatDE zu vervollständigen, zeigt doch: Wir können organisieren. Es zeigt aber auch: Wir können kreativ sein – und dazu gehört auch ein wenig Chaos. #SelbstlobEnde

#Srsly: Für uns liegt die Wahrheit ganz genau dazwischen! Was „ihr da draußen“ nämlich nicht mitbekommt, ist, dass, obwohl der Chat ein mittlerweile perfekt organisiertes System ist, das sich vieler digitaler Tools bedient, um die fast ausschließlich digital ablaufende Kollaboration von insgesamt 11 Mitwirkenden, die den EDchatDE für euch wöchentlich planen und durchführen zu organisieren, auch und gerade viel improvisiert wird. Diesen kreativen Flow und das dazugehörende Chaos braucht man in jedem Prozess, in dem man neue Wege geht. Dinge ausprobieren, Fehler machen, lernen, durchhalten, neu probieren, durch verschiedene Eindrücke und die Zusammenarbeit mit anderen inspiriert werden – das gehört dazu. Wenn man dabei zu stark organisiert sein will, bleibt keine Energie mehr für Kreativität übrig. Hier gilt es die Balance zu finden – die auch zu den eigenen Bedürfnissen und Routinen passt. Und wenn es dann doch soweit ist, dass der Überblick verloren gegangenen ist – dann hilft bei unbedingt notwendigem sofortigem Handeln aber vor allem die genauso notwendige Ruhe im Tun letztendlich weiter.

Keep Calm and Carry on! Keep Calm and EDchatDE on!

Wir freuen uns auf den Chat, wir freuen uns auf euch und wir freuen uns auf 2017, das für den #EDchatDE ganz besonders werden wird.

In order to start afresh in a properly organized manner, first off we’d like to officially welcome you to the first #EDchatDE in 2017 which is run by „Team Founders“: Welcome!

The fact that we are in the process of completing the fourth year of #EDchatDE shows it clearly: We know how to organize things. It also shows: We can be creative – and this requires a certain amount of chaos. #EndofSelfpraise

#Srsly: For us, the truth lies exactly in the middle. What „you out there“ don’t get to witness is that although the Chat has become a perfectly running system in the meantime, using lots of digital tools in order to organize the almost exclusively digital collaboration of 11 contributors (planning and running EDchatDE for you each week) – in spite of all that, there is a lot of improvisation, too. This creative flow and its inherent bit of chaos is necessary for processes that strike new paths. Try out things, make mistakes, learn, persevere, try again, get inspired by different experiences and by collaborating with others – all this is part of it. If you want to be too strictly organized, there is no energy left for being creative. Finding the right balance is vital – which ought to suit your own needs and routines. And if finally you feel after all that you’ve lost track of things – there are two things that help: immediate action for unpostponable things, and keeping your calm.

Keep Calm and Carry on! Keep Calm and EDchatDE on!

We are looking forward to the chat; we’re looking forward to you, and we’re looking forward to 2017, which is going to be a special year for #EDchatDE.

Eure Moderatoren Torsten (@HerrLarbig) und André (@Tastenspieler) und euer Übersetzer Peter (@vilsrip)


Und hier kommen die Fragen für den #EDchatDE Nr.159 / And here are the questions for #EDchatDE no.159:

20.05 Uhr / 6.05pm UTC / 2.05pm EST
F1 Studien sagen, kreative Menschen seien eher unorganisiert, chaotisch. Warum dieses Thema heute? http://www.huffingtonpost.de/2016/07/12/intelligenz-unordentlich_n_10937824.html #EDchatDE
Q1 According to some studies, creative people tend to be disorganized or chaotic. So why this topic today? http://www.lifehack.org/346043/science-proves-that-disorganized-people-are-more-creative-and-productive #EDchatDE

20.10 Uhr / 6.10pm UTC / 2.10pm EST
F2 Bevor du den Überblick verlierst… – Was ist bis dahin alles passiert? Erzähle uns das kleinschrittig u. möglichst plastisch 😉 #EDchatDE
Q2 Before you lose track of everything … what has been happening till then? Tell us step by step and as vividly as you can 😉 #EDchatDE

20.15 Uhr / 6.15pm UTC / 2.15pm EST
F3 Welche Strategien hast du ausprobiert, die NICHT helfen, den Überblick zu behalten, gut organisiert zu bleiben? #EDchatDE
Q3 What strategies have you tried that proved useless for keeping track, staying well-organized? #EDchatDE

20.20 Uhr / 6.20pm UTC / 2.20pm EST
F4 Welche Strategien empfiehlst du, die bei dir zuverlässig dafür sorgen, den Überblick zu behalten? #EDchatDE
Q4 What strategies can you recommend which reliably make sure you’re keeping track of everything? #EDchatDE

20.25 Uhr / 6.25pm UTC / 2.25pm EST
F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE
Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE

20.35 Uhr / 6.35pm UTC / 2.35pm EST
F6 Welche Hilfsmittel digitaler und analoger Art nutzt du, um organisiert zu bleiben? – Apps gerne mit Links! #EDchatDE
Q6 What tools (digital and analog) do you use for being well-organized? – URLs welcome. #EDchatDE

20.40 Uhr / 6.40pm UTC / 2.40pm EST
F7 Auch Schüler kennen das: „Hilfe, ich habe den Überblick verloren”. Wie kann man in der Schule mit dem Thema Ordnung umgehen? #EDchatDE
Q7 Students are also familiar with “Help, I’m swamped”. How can we deal with that topic at school? #EDchatDE

20.45 Uhr / 6.45pm UTC / 2.45pm EST
F8: Welche Anregungen, Fragen hast du sonst noch zum Thema „Hilfe, ich habe den Überblick verloren“? #EDchatDE
Q8: What other suggestions or questions do you have on “Help, I’m swamped. How can I get organized”? #EDchatDE

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST
F9: Im Hinblick auf die fortgeschrittene Zeit: Themenvorschläge für den nächsten #EDchatDE
Q9: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EDchatDE

 

LogoNEZ_2015-Sep.-15

Abstimmung für den 156. #EDchatDE am 6.12.2016

ABSTIMMUNG für den 156. #EDchatDE am 6.12.2016 – Bitte den Tweet, der Dein Wunschthema enthält, einfach faven (bis Samstag, 18 Uhr!):

VOTING for #EDchatDE no. 156 on 6th December 16 – Please just favourite the tweet with your favourite topic (until Saturday, 5pm UTC):

Voting #EDchatDE #156:  1  „JIM 2016“ – helpful? What for? Is it lobby propaganda? (It’s a German study on how young people use media, see www.mpfs.de/studien/jim-studie/2016/)

Voting #EdchatDE #156: 2 Privatisation of education? Blessing or curse?

Voting #EdchatDE #156: 3 Planning school development (well).

Voting #EDchatDE #156:  4  The pedagogical function of the classroom

Voting #EDchatDE #156:  5  Interdisciplinary teaching

LogoNEZ_2015-Sep.-15

Zur Vorbereitung des 155. #EDchatDE am 29.11.16: „Was ist guter Unterricht?“

EDchatDE-no-155_Was-ist-guter-Unterricht.jpg

Please scroll down for English text.

Die Abstimmung war dieses Mal knapp, mit 24 zu 21 Stimmen „Was ist guter Unterricht“ vs. „Fächerübergreifender Unterricht mit Projekten“ – aber, da es bei uns weder Wahlautomaten noch Wahlmänner gibt, steht nun fest, dass wir am kommenden Dienstag, 29.11.16 um 20 Uhr über guten Unterricht diskutieren.

Vielleicht ist die Abstimmung auch Ausdruck dafür, das beide Themen etwas miteinander zu tun haben können?

Uns Lehrerinnen und Lehrern kommt beim „Guter Unterricht“ natürlich sofort der Name Hilbert Meyer in den Sinn, der mit seinen 10 Merkmalen für guten Unterricht Anregungen gibt:

Hier geht es u.a. um Transparenz, inhaltliche Klarheit, lernförderliches Klima und echte Lernzeit. Schaut man sich den Unterrichtsbeobachtungsbogen im Rahmen der Qualitätsanalyse an Schulen in NRW an, findet man (noch heute) viele der Thesen von Hilbert Meyer wieder. Diese werden aber in aktuelle Zusammenhänge gesetzt und dabei stehen „Schüler- und Problemorientierung, selbstgesteuertes Lernen und Teamarbeit“ im Fokus.

Lernen im 21. Jahrhundert?

Spricht man heute über die Kompetenzen der Lernenden, geht es um die sogenannten 21st Century Skills. In einer vernetzten Gesellschaft sind Kompetenzen wie Kollaboration, Kreativität, kritisches Denken in sozialer Verantwortung und Kommunikation als zentrale Fertigkeiten von großer Bedeutung. Hier gilt es, z.B. im Rahmen einer individuellen Förderung dieser „21st Century Skills“ neue Strukturen zu finden und alte aufzubrechen – Teamarbeit nicht nur unter den Lernenden, sondern auch unter Lehrenden voranzubringen, das eigene Lernen der Lernenden durch Engagement (LdE) anzubahnen und einzufordern und durch Handlungsorientierung gemeinsame Ziele zu erreichen.

Screenshot 2016-11-27 13.40.08.png

Quelle: edutopia.org

Und wie erreicht man diese 21st Century Skills durch guten Unterricht? Bestimmt diskutieren wir auch darüber.

 

Und Hattie? 

  • Das Wichtigste ist der Lehrer!

Seit der Neuseeländer und Bildungsforscher John Hattie seine viel zitierte Metastudie und sein Buch „Visible Learning“ (sinngemäß: sichtbare Lernprozesse) veröffentlicht hat, beeinflusst es die pädagogische Debatte. Auch Hattie will die Frage „was guter Unterricht ist“ beantworten. Dazu hat er mehr als 800 Studien ausgewertet.

Wichtig ist Hattie – bei aller Steuerung durch den Lehrer, dass er stets die Perspektive seiner Schüler einnimmt. Es geht ihm mitunter gerade nicht um klassische Wissensvermittlung, sondern um permanente Selbstreflexion, eine klare Haltung und die Verantwortlichkeit des Lehrers für die fehlenden Lernfortschritte seiner Lernenden.

Screenshot 2016-11-27 13.44.12.png

Quelle: Twitter @sjunkins

 

It’s all about #Relationships

Rita Person – wer sie noch nicht kennt schaut sich unbedingt ihren TED-Talk an – stellt die Beziehung zwischen Lehrenden und Lernenden im Lernkontext in den Mittelpunkt. Für sie ist das ein zentrales Merkmal für einen guten Lehrer und guten Unterricht:

„Kids don’t learn from people they don’t like“.

 

Wir sind uns sicher, dass es eine spannende und gehaltvolle Diskussion am kommenden Dienstag gibt, denn soviel ist sicher: Die Frage nach gutem Unterricht wird uns auch, oder gerade mehr denn je in digitalen Zeiten immer beschäftigen, denn…


It was a narrow victory for „Good teaching“ over „Interdisciplinary teaching via projects“ (24 : 21) – but since we have neither voting machines nor electors (nor recounts), we know for certain that we’ll be discussing „good teaching“ on Tuesday, 29th Nov. 2016, at 6-7 pm UTC.

Maybe the close result is also a sign that the two topics are somehow connected?

For us (German-speaking) teachers, „good teaching“ at once brings to mind the name of Hilbert Meyer, who has become famous for his „10 characteristics of good teaching“. Some of his criteria come up in this video „How to be an excellent teacher“ (try to ignore the background music):

Hilbert Meyer’s ideas still occur in today’s official descriptions (in the German edu landscape) of what a good lesson should look like. What’s in his focus of observation are orientation on students and problems, self-regulated learning, and teamwork.

Learning in the 21st century?

Today, when discussing the learners‘ competences, we often refer to the so-called 21st century skills. In an interconnected society, competences like collaboration, creativity, critical thinking on the basis of social responsibility, and communication play a vital role. In the context of individual coaching, these 21st century skills must find their place in new structures, leaving behind old patterns: Teamwork must be possible not only among students, but also among teachers; learning initiative must be encouraged (and required) through involvement; and action orientation must help us reach goals together.

Screenshot 2016-11-27 13.40.08.png

Quelle: edutopia.org

And how do we achieve these 21st century skills through good teaching? I’m sure we’ll discuss that, too.

And Hattie?

–> The teacher is the most important element! <–

Since NZ educational researcher John Hattie published his much-quoted meta study and his book „Visible Learning“, he has been influencing the pedagogical debate. Hattie, too, wants to answer the question of what good teaching is. In order to do this, he analyzed more than 800 studies.

What is important for Hattie is that the teacher takes his students‘ perspective – even though lessons may be teacher-directed. Very often it’s not about classical transfer of knowledge, but about permanent self-reflexion, a clear attitude and the teacher’s responsibility for his students‘ (lack of) progress.

Screenshot 2016-11-27 13.44.12.png

Quelle: Twitter @sjunkins

It’s all about #Relationships

Rita Person – if you haven’t heard of her, don’t miss her TED talk – puts the relationship between teachers and learners in the learning context at the center. For her, this is a crucial characteristic of a good teacher and good teaching:

–> „Kids don’t learn from people they don’t like“. <–

We are quite certain that we’ll have an exciting and substantial discussion this Tuesday, because we know for sure: The question of good teaching is going to be just as important – or maybe more important than ever – in the digital age, because …

Eure Moderatoren/your moderators Torsten Larbig & André Spang & euer Übersetzer/your translator Peter Ringeisen!

Und hier kommen die Fragen/And here are the questions:


20.05 Uhr / 6.05pm UTC / 2.05pm EST
F1 Welche Ziele hat schulischer Unterricht allgemein und speziell in deinem Fach? #EDchatDE
Q1 What aims does teaching have in general, and more particularly in your subject(s)? #EDchatDE

20.10 Uhr / 6.10pm UTC / 2.10pm EST
F2 Nenne Kriterien für einen Unterricht, den du für »guten« Unterricht hältst. #EDchatDE
Q2 Name criteria for teaching that you call “good” teaching. #EDchatDE

20.15 Uhr / 6.15pm UTC / 2.15pm EST
F3 Welche Bedeutung hat das Schulprogramm für guten Unterricht? #EDchatDE
Q3 How does the educational program influence good teaching? #EDchatDE

20.20 Uhr / 6.20pm UTC / 2.20pm EST
F4 Welche Rolle spielen Eltern und außerschulische Partner für die Qualität von Unterricht? #EDchatDE
Q4 What roles do parents and external partners play as regards teaching quality? #EDchatDE

20.25 Uhr / 6.25pm UTC / 2.25pm EST
F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE
Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE

20.35 Uhr / 6.35pm UTC / 2.35pm EST
F6 Guter Unterricht ohne Fächer, ohne Lehrer, ohne Schule als Institution – manche fordern das. Was hältst du davon? #EDchatDE
Q6 Good education without any subjects, without teachers or schools as institutions, some people demand just that. Your view? #EDchatDE

20.40 Uhr / 6.40pm UTC / 2.40pm EST
F7 Wie können digitale Medien guten Unterricht unterstützen? Bitte konkrete Beispiele! #EDchatDE
Q7 How can digital media support good teaching? Concrete examples, please! #EDchatDE

20.45 Uhr / 6.45pm UTC / 2.45pm EST
F8: Welche Anregungen, Fragen hast du noch zu „Was ist guter Unterricht“ #EDchatDE
Q8: What other suggestions or questions do you have on “What is ‘good teaching’?” #EDchatDE

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST
F9: Im Hinblick auf die fortgeschrittene Zeit: Themenvorschläge für den nächsten #EDchatDE
Q9: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EDchatDE

 

Zur Vorbereitung des 150 #EDchatDE am 25.10.16: #DigitalPaktD – Das digitale Bildungspaket

edchatde-no-150_digitalpaktd

Please scroll down for English text.

Am 12.10.16 hat die Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) ihren DigitalPakt#D verkündet. Nicht zuletzt der „Hashtag“ (DigitalPakt#D) hat uns verwundert. Also möchten wir uns zum Thema im heutigen EdchatDE Nr. 150 austauschen – und ihr wollt das auch, denn so habt ihr abgestimmt.

In den Medien wird das Thema kontrovers diskutiert.

Positiv, so die einen, dass „von offizieller Seite“ das Thema besetzt wird. Das könnte aber natürlich auch nur ein Wahlkampftrick sein, sagen die anderen. Und die prominenten Digitalkritiker wie Lehrerpräsident Kraus oder Hirnforscher Spitzer läuten einmal mehr den digitalen Untergang des analogen Bildungslandes ein.

Wir von edchatDE wissen, dass sich in der Community viele Digitalpraktiker befinden, die digitale Medien schon lange und unaufgeregt in ihrem Unterricht einsetzen und damit Fortschritte beim Lernen ihrer Schüler erzielen, die Herausforderungen kennen und auch Erfahrungen damit haben, wie man ohne Wanka-Milliarden heute schon „digitalen Unterricht“ machen kann und Kollegen und Eltern mitnimmt.

So sind wir gespannt auf den Austausch zum Thema – vielleicht nimmt ja die Politik, zumindest aber die mitunter aufgeschreckte Gesellschaft außerhalb der #EDchatDE Filterblase etwas davon mit.

Eure Moderatoren Torsten und André und Euer Übersetzer Peter!

Hinweis: Am Dienstag, dem 1.11.16 findet kein regulärer EDchatDE statt. Die Kollegen Christiane (@frandevol) and Florian (@bingenberger) veranstalten ein Special zum Themenschwerpunkt Grundschule.

 On 12th Oct. 2016, the German Federal Minister of Education, Johanna Wanka (CDU), announced her „DigitalPakt#D“ (digital package Germany, suggesting a sum of € 5 bn over the period of 5 years). Not only the „hashtag“ (DigitalPakt#D) took us by surprise. We would like to take the opportunity of #EDchatDE no. 150 to hear your ideas on it, since this topic is what you voted for.

In the media, „DigitalPakt#D“ has been discussed controversially. Some say it’s a good thing that this topic is covered by someone „official“. But others argue it could be a trick as part of the coming election campaign. And the prominent digitalisation critics like teachers‘ association president Kraus or neuroscientist Spitzer are (once more) sounding the death knell for the land of analog education.

We at #EDchatDE know that our community has lots of practitioners of digital media who’ve been using digital devices for a long time in their lessons, without making a fuss about it, and who’ve been improving their students‘ learning with them; who know the challenges and have gathered experience in how to realise „digital education“ even today, convincing colleagues and parents, without the billions from Ms. Wanka.

So, we’re excited to see what your ideas on the topic are; maybe even politics will get wind of it, or at least society outside the #EDchatDE filter bubble.

Your moderators Torsten and André and your translator Peter.

NB: On Tuesday, 1st Nov. 2016, there is going to be an #EDchatDE Special. Our colleagues Christiane (@frandevol) and Florian (@bingenberger) are going to cover the transition from primary school to secondary school.

Und jetzt zu den Fragen zum 150. #EDchatDE | And now, on to the questions for #EDchatDE no. 150:


20.05 Uhr / 6.05pm UTC / 2.05pm EST
F1 Wir diskutieren 2016 über #coding #gamification und Apps in Schule: Echt jetzt? 2016? #digitalPaktD #EDchatDE
Q1 We’re discussing using #coding, #gamification, and #apps at school? Honestly? It’s 2016! #digitalPaktD #EDchatDE

20.10 Uhr / 6.10pm UTC / 2.10pm EST
F2 Die Schüler hängen doch immer über den Bildschirmen. Nicht auch noch in der Schule, oder? #DigitalPaktD #EDchatDE
Q2 Students are glued to their displays anyway. And now even at school? Come off it. #digitalPaktD #EDchatDE

20.15 Uhr / 6.15pm UTC / 2.15pm EST
F3 Wie bekommen wir die Lehrer dazu, #digitaleMedien in der Schule auch einzusetzen. #digitalPaktD #EDchatDE
Q3 How will we get the teachers to using #digitalmedia at school when available? #digitalPaktD #EDchatDE

20.20 Uhr / 6.20pm UTC / 2.20pm EST
F4 Was muss zuerst in die Schule: Internet, Devices, Fortbildung? digitalPaktD #EDchatDE
Q4 What ought schools to start with: Internet – devices – further training? #digitalPaktD #EDchatDE

20.25 Uhr / 6.25pm UTC / 2.25pm EST
F5: Antworte auf 3 Tweets unterschiedlicher Teilgeberinnen a) zustimmend b) kritisch c) provozierend! #EDchatDE
Q5: Reply to 3 tweets from different participants a) in the affirmative, b) critically, c) provocatively #EDchatDE

20.35 Uhr / 6.35pm UTC / 2.35pm EST
F6 In anderen Ländern ist digitaler Unterricht schon lange Alltagsgeschäft. Warum braucht DE erst den #DigitalPaktD? #EDchatDE
Q6 In other countries, digital education has long become everyday routine. Why does DE need a #digitalPaktD to get going? #EDchatDE

20.40 Uhr / 6.40pm UTC / 2.40pm EST
F7 Wie schaffen wir es, den digitalen Wandel in der Gesellschaft voranzubringen, denn nur dann gelingt #DigitalPaktD? #EDchatDE
Q7 How can we manage to advance digital change in our society? Only then #digitalPaktD can be successful. #EDchatDE

20.45 Uhr / 6.45pm UTC / 2.45pm EST
F8: Welche Anregungen, Fragen hast du sonst noch zum Thema „#DigitalPaktD – Das digitale Bildungspaket“ #EDchatDE
Q8: What other suggestions or questions do you have on “#DigitalPaktD – Digital Education Package (in German schools)”? #EDchatDE

20.55 Uhr / 6.55pm UTC / 2.55pm EST
F9: Am 1.11. gibt es ein #EDchatDE Special „Von der Grundschule in die Sek1“ mit @frandevol und @bingenberger
Q9: On 1st Nov. there is going to be an #EDchatDE Special with @frandevol and @bingenberger: “From primary to secondary school”.

 

 

LogoNEZ_2015-Sep.-15