#EDchatDE – das BUCH!

Ja, ihr lest richtig. Ab heute gibt es euren #EDchatDE als BUCH. Gedruckt. Unter freier Lizenz (als OER – Open Educational Resources). Beim Cornelsen Verlag.

Wir freuen uns!

Eure Herausgeber: Torsten Larbig und André Spang,

die Autoren: Peter Ringeisen, Torsten Larbig, André Spang, Ines Bieler, Elke Höfler, Urs Henning, Alicia Bankhofer, Monika Heusinger, Peter Jochum, Mandy Schütze

und last not least (und ganz wichtig!) die Tweetsammlerinnen Christiane Schicke und Mandy Schütze!

Und einen ganz besonderen Dank an Euch, die EDchatDE-Community, ohne die dieses Buch nicht möglich gewesen wäre!

Aber lest selbst die Pressemeldung des Cornelsen Verlag, bei dem das Buch erscheint:

img_1965

Lehrer twittern digitale Unterrichtsideen
Die besten Medienkonzepte und Unterrichtsideen aus dem #EDchatDE zum Nachschlagen
Welche schulischen Medienkonzepte sind sinnvoll? Wie lassen sich Lernvideos, Apps und digitale Schulbücher didaktisch sinnvoll einsetzen? In dem Twitterchat #EDchatDE tauschen sich Lehrerinnen und Lehrer wöchentlich über die Zukunft des Lernens aus und teilen ihre Erfahrungen mit digitalen Medien im Unterricht. Die besten Anregungen und Ideen hat der Cornelsen Verlag jetzt in Zusammenarbeit mit den beiden #EDchatDE-Initiatoren Torsten Larbig und André Spang systematisch aufbereitet und als Buch herausgegeben. Der über 300 Seiten umfassende Band erscheint als Open Educational Resources (OER) unter einer freien Lizenz und ermöglicht eine gezielte Information nach einzelnen Themengebieten.

Lehrkräfte wissen am besten, was Kolleginnen und Kollegen interessiert. In dem Band geben die Autoren persönliche Tipps für die Vorbereitung und Gestaltung von Unterricht, die Entwicklung von Medienkonzepten, das Aufstellen schulischer Regeln oder für die eigene Weiterbildung und Rolle als Lehrkraft. Die thematisch zusammengestellten Beiträge des Chats werden um Übersichten, Beispiele, weiterführende Links und Zusammenfassungen ergänzt.

Cornelsen steht OER offen und aufmerksam gegenüber und befasst sich intensiv mit Fragen von Rechten und Lizenzen. Der Verlag begrüßt die transparente Unterscheidung verschiedener Lizenzformen, die die Creative Commons Organisation geschaffen hat, und die öffentliche Diskussion um Rechtssicherheit und Verfügbarkeit von Inhalten. Zugleich tritt Cornelsen intensiv dafür ein, die Rechtegeber von Texten, Bildern und Zitaten einzubinden und entwickelt Ideen, um OER-Materialien qualitätsgesichert anbieten zu können. Ziel ist es, Lehrerinnen und Lehrern Materialien zur Verfügung zu stellen, auf die sie sich hundertprozentig verlassen können. Weder die Qualitätssicherung noch die Rechteprüfung soll auf Lehrkräfte verlagert werden.

Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, kommentiert im Vorwort des Buches: „Hier wird Lernen im digitalen Wandel konkret erfahrbar. Der #EDchatDE zeigt, wie Vernetzung für den Bildungsbereich nachhaltig und nutzbringend gestaltet werden kann. Der Schritt, die besten Tipps aus den Protokollen des #EDchatDE nun auch als Buch zugänglich zu machen, unterstreicht diesen Anspruch der Nachhaltigkeit.“

#EDchatDE ist der erste deutsche Twitterchat für Lehrende. Das Gemeinschaftsprojekt wurde gegründet von den Lehrern, Bloggern und Beratern Torsten Larbig und André Spang und vernetzt digital interessierte Lehrerinnen und Lehrer. Torsten Larbig ist Lehrer für Deutsch und Religion an einem Gymnasium in Frankfurt am Main und hat einen Lehrauftrag für Medienpädagogik an der TU Darmstadt. André Spang ist Lehrer für die Fächer Musik und Katholische Religion am Gymnasium. Er war Dozent an der Universität zu Köln und arbeitet heute als Referent im Referat digitale Gesellschaft, Medienkompetenz der Staatskanzlei NRW.

Digitale Medien für Unterricht, Lehrerjob und Schule
Die besten Ideen und Tipps aus dem Twitterchat #EDchatDE
Herausgegeben von Torsten Larbig und André J. Spang
Kartoniertes Buch, 328 Seiten, Cornelsen Verlag 2017
ISBN DE978-3-589-15319-0, EUR 16,50 2017
cornelsen.de

Brasilien – Deutschland 1:7 & #EDchatDE zieht Bilanz nach 39 Folgen

Ein guter Auftakt zum WM-Spiel Brasilien gegen Deutschland war der #EDchatDE Nr. 39 für uns beide Moderatoren und ein sehr erfreulicher Abschluss nach 39 Mal EDchatDE in Folge.

Unsere Arbeit scheint sich zu lohnen, denn ihr habt den Chat nicht nur durch regelmässige Teilnahme aktiv mit gestaltet, sondern auch mit Lob nicht gespart. DANKE!

Screenshot 2014-07-09 11.18.21

 

Ein paar Anregungen habt ihr uns auch mit auf den Weg gegeben. Ganz spannend finden wir, den Vorschlag, dass wir die Themen öfter mal vorgeben sollen, statt sie demokratisch abstimmen zu lassen.

Screenshot 2014-07-09 11.18.35

Dies werden wir mit dem nun ab nächster Woche beginnenden #EDchatDE #SummerSpecial vom 15.7.-2.9. erstmal ausprobieren. Im SummerSpecial werden die wöchentlichen Themen von den wöchentlich wechselnden Moderatoren vorgegeben. Vielleicht wird es in Zukunft weitere solcher Specials geben, wir werden sehen. Alle Infos über das SummerSpecial findet ihr hier.

Eine Kurzzusammenfassung des Chats findet ihr im Smore von @gcierniak

Diese mal neu und eine großartige Idee: Das Storify von Adriane Guinemer aka @Toupietwopi 

Wer den gesamten Chatverlauf mit allen Tweets des EDchatDE Nr. 39 nachlesen will, findet dies wie immer im Tweetprotokoll, das @frandevol immer für uns einfängt.

Alle bisherigen Themen, Fragen und Antworten gibt es im Wiki.

Und nicht Zuletzt möchten wir euch ermutigen an Diskussionen in unserer Google+-Community teilzunehmen und den EdchatDE nach euren Möglichkeiten zu unterstützen, Werbung dafür zu machen und weitere Teilgeberinnen aus allen Bereichen dafür zu gewinnen, denn es ist am Ende ein Chat über Bildung und dies geht jeden an!

Eure Moderatoren Torsten Larbig (@Herrlarbig) und André Spang (@Tastenspieler) wünschen euch einen schönen Sommer! Wir sehen uns im #EDchatDE nach dem SummerSpecial am 9.9.14 zum Thema Germany is #Back2School 2014 wieder.

SummerSpecialbadge

838 Tweets bescheren 48 Teilgebern „Unterhaltung pur“: Wie der #EDchatDE No.33 Lehrende aktiviert!

Beim #EDchatDE Nr. 33 ging es um „Schüleraktivierung im Unterricht“ (Activating Pupils in Lessons).

Das Thema war spannend und die Diskussion und Interaktion der Teilgeber untereinander so anregend, dass  – ganz nebenbei auch die 48 Teilgeberinnen und Teilgeber aktiviert wurden: „Der Weg ist das Ziel“ 😉

Die @gcierniak hat uns im Nachgang des EDchatDE-s wieder ein Smore-Plakat beschert, das die harten Fakten des Chats, die Fragen, Antworten und Links zusammen fasst und grafisch aufbereitet. Ihr könnt es hier ansehen.

Smore33-1

 

Die 48 Teilgeberinnen des Chats produzierten dabei in einer Stunde ganze 838 Tweets – eine tolle Leistung. #sogehtMotivation

Dies lag natürlich an den gut gewählten Fragen der beiden Moderatoren @herrlarbig und @tastenspieler – werden die einen sagen.

Andere setzen da ganz auf intrinsische Motivation und halten nichts von Steuerung.

Wir sagen, es lag an beidem und selbstverständlich vor allem an der tollen und routinierten Community. #flow

Auf jeden Fall war es „Unterhaltung pur“:

Smore33-2

Der @legereaude hat uns zum Thema noch ein kleines Bild gezeichnet, was hier auch verewigt werden soll, zeigt es doch einen guten Überblick zu den Möglichkeiten der (Schüler)-Aktivierung und der Aktivierung von Lernprozessen:

 

cc-by @legereaude

cc-by @legereaude

 

Alles ganz genau nachlesen könnt ihr, wie immer im Wiki – dort findet ihr alle Fragen, Antworten und noch vieles mehr.

Nun freuen wir uns über eure Stimme zum Thema des nächsten EdchatDE und auf ein „Wiedersehen“ am 3.6.14 um 20 Uhr, wenn es denn wieder heisst: #EDchatDE Nr. 34.

Torsten und André

PS: Wer sich als Lehrender Web2.0-Experte sieht, der schaut mal hier nach und trägt sich evtl. ein: #LernLabKAS14

 

Bonsoir Monsieur Martin – rétrospective d’EdchatDé No 30. „LdL“

In diesem Review möchten wir uns herzlich bei Jean-Pol Martin ( @jeanpol ), unserem Gastmoderator des vergangenen EDchatDE Nr. 30 über „Lernen durch Lehren mit neuen Medien” bedanken. Jean-Pol ist der LdL Experte und hatte sich auf unsere Anfrage hin spontan bereit erklärt, den Chat mit zu moderieren und aktiv daran teilzunehmen. Dass die Moderation und Planung eines Chats, die neben der Entwicklung der Fragen auch die genaue Terminierung des Chats als Drehbuch mit Hilfe von Tweetdeck beinhaltet – keine einfache Sache ist, hat Jean-Pol nicht weiter aus der Ruhe gebracht und er hat es bei seiner „Feuertaufe“ hervorragend gemeistert. Im Gegenteil – er war so begeistert, dass er in absehbarer Zeit eine weitere Moderation übernehmen will. Weiter so! Wir freuen uns sehr über Kollaborateure und Unterstützung.

Doch nun zum Smore, das die @gcierniak in gewohnter Routine wieder hübsch angefertigt hat. Das Smore fasst unseren Chat wie immer kurz und knapp zusammen.

Smore30

 

Im EdchatDE Nr. 30 ging es nach dem entspannten Start letzter Woche wieder richtig zur Sache, nicht zuletzt, weil auch einige Teilgeberinnen des diese Woche angelaufenen LdLmooc mit dabei waren. In einer Stunde wechselten 816 Tweets von 60 Teilgebern den Besitzer und erreichten über 1 Million Timelines. #bäm

Smore30-2

 

Während des ganzen getwittere wurden auch wieder viele Links ausgetauscht, dieses Mal 31 an der Zahl.

Wer genau nach lesen will findet alle Dokumentationen, Fragen und Tweets im Detail in unserem Wiki.

Und nun kann wieder abgestimmt werden. Wir sehen uns nächste Woche, Dienstag, 20 Uhr beim #EDchatDE Nr. 31

Torsten und André

Und sonst so: Hexenritt, Maitanz, Walpurigsnacht und ein Smore-Review Nr. 30

smore29-4 Trotz Tag der Arbeit und anderen Events hat es die @gcierniak wieder vollbracht und in der Hexennacht ein Smore für euch gemacht 😉 In gewohnter Weise gibt es einen Überblick auf die Fragen und Antworten, aber auch auf die Beteiligung zum vergangenen Chat. smore29-1 Im Vergleich zu den Chats vor den Osterferien sind wir am 29.4. ziemlich relaxed mit 42 Teilgeberinnen und Teilgebern und 584 Tweets eingestiegen. Umso „gehaltvoller“ war der Chat und die Interaktion unter den Edchattern. Beeindruckend wieder die Anzahl der Links die im Chat ausgetauscht wurden. 32 waren es an der Zahl und die @mssackstein aus NYC hatte ganz klar die Nase vorne. smore29-2   Ein großes Thema ist (und war es auch in der Diskussion) die Sicherheit bei der Anwendung von IT in Bezug auf PLEs. Die These von @seni_bl: „Die Bildung der zukünftigen Generation scheitert an den alten Strukturen und deren Inflexibilität.“smore29-3   Die Missstände der alten Strukturen einer Schulbildung, die noch aus einer anderen Gesellschaft stammt und die heute nicht mehr zu funktionieren scheint und wie man diesem Dilemma entkommen und zu einem „Mobile Learner“ werden kann zeigt Travis Allen in seiner sehenswerten Prezi „Becoming a mobile Learner“   Und nun freuen wir uns schon auf den nächsten #EDchatDE Nr. 30 (!) und viele Teilgeberinnen und Tweets! Sharing is Caring – eure Moderatoren, Torsten & André

Zeitmanagement und #paperless – passt das zusammen?

Bei unserem letzten #EDchatDE No 22 sollte es nach mehrheitlichem Wunsch um das Thema „Zeitmanagement und #going #paperless an Schule/Uni“ gehen. Es kamen viele Teilnehmende (52) und noch viel mehr Tweets (723!) bei dieser spannenden Fragestellung zusammen.

edchatDE22

Beeindruckend war wieder die Fülle von Tipps und Links die in 60 Minuten unter den EDchattern ausgetauscht wurden – ein Fundus an Inspiration, Material und garantiert für Jede/n etwas dabei. Toll! @gcierniak hat wie gewohnt alles für euch in einem Smore-Plakat gesammelt.

smore22 - 2

Auch die Interaktion zwischen den TeilgeberInnen war mit 50% recht hoch – eine „gute Diskussion“ sozusagen 😉

smore22-3

Die Frage nach papierfreiem oder papiergebundenem Arbeiten ist weitreichend, zielt sie doch vor allem auch auf eine, durch die Digitalisierung leichter möglich werdende, vernetzte Arbeitsweise ab. Hier scheiden sich die Geister zunächst bei der Materialfrage, denn es ist immer schwer sich vom Gewohntem (Papier/Stift) zum Neuem hin zu wenden – eingeschliffene Routinen funktionieren nicht mehr, neue Routinen müssen erst gebildet und trainiert werden. Und das macht im hektischen Arbeitsumfeld nicht immer Spaß, wenn es mal eben schnell gehen muss und die Technik dann doch nicht so funktioniert, wie gewünscht. Dran bleiben zahlt sich hier aus, denn geht man konsequent den Weg zum papierfreien, lässt sich am Ende viel Zeit einsparen. #erfahrungswert

via @seanjunkins

via @sjunkins

Image Source: Sean Junkins

Den wirklichen Mehrwert bringt jedoch die vernetzte Arbeitsweise – wir konnten z.B. von einem schulinternen Dokuwiki erfahren, das die berühmt-berüchtigte „Mail an alle Kollegen“ überflüssig macht. Doch eine solche transparente und vernetzte Arbeit, stellt das noch vorherrschende „Einzelkämpfertum“ ganz in Frage und wird zunächst kritisch betrachtet. Ein EDchatter berichtet sogar von einem Kollegen, der sich strikt weigert einen PC anzuschaffen oder gar einzusetzen.

Hier wird sich aber vieles entwickeln in nächster Zukunft, gerade konnten wir z.B. auf Twitter lesen, dass Drucker in 4-5 Jahren aussterben?! Wir werden sehen.

Jetzt aber: Abstimmen für den #EDchatDE Nr. 23

Und/oder alles nachlesen im #EDchatDE-Wiki

Und/auf jeden Fall: Mitglied in der #EDchatDE-Googleplus-Community werden – ganz #papierfrei 😉

cc-by-sa #EdChatDE

cc-by-sa #EdChatDE

Prüfst du noch, oder lernst du schon…? – Review zum #EDchatDE 21

Beim #EDchatDE No. 21 ging es um „kreative alternative Prüfungsverfahren mit neuen Medien“. Analog zum Thema des #EDchatDE nr. 19, bei dem wir uns über Massive Open Online Courses, die sogenannten #MOOCs unterhalten haben, wurden auch beim Chat Nr 21 tradierte Lehr-/Lernsettings und vor allem die über allen Veränderungen schwebenden Prüfungen in Frage gestellt.

Smore 21-1

Es wurde über Fragen wie „Welche Erfahrungen hast du mit alternativen schon verbreiteten Prüfungsformen?“ und „Lass deiner Fantasie freien Lauf: Wie sehen Prüfung im digitalen Zeitalter aus? Was geht schon heute?“ diskutiert. Der Bogen spannte sich sogar noch weiter: „Prüfungen mit digitalen Medien und verfügbarem Internet: Das Ende der Noten? Endlich?!“ und da ging es natürlich auch um die Vergabe von sogenannten „Badges“, statt Zeugnisnoten.

Das Thema des 21. #EDchatDE schien so spannend gewesen zu sein, dass es sogar Erwähnung im Newsletter des Netzwerkes XING fand, was die Zugriffszahlen zu diesem Blog und auch die (Neu-)Beteiligungen beim Chat nach oben schnellen ließ.

Quelle: Xing Newsletter v. 18.2.14

Quelle: Xing Newsletter v. 18.2.14

Wirklich toll finden wir jedoch den regen und sehr inspirierenden Austausch in unserem „Offenen Lehrerzimmer auf Twitter“ und die Kollaboration im Edchat-Team und auch unter den TeilgeberInnen des Chats. Kurzweiliger und bereichernder kann eine Fortbildung eigentlich kaum sein – dafür danken wir ALLEN die mit machen und Begeisterung, Know How, Witz und kritischen Denken einbringen! Yeah!

Smore 21-2-

Die Kurzzusammenfassung findest Du wie immer im wöchentlichen „Smore-Plakat“ , das @gcierniak pünktlich und wunderbar erstellt.

Die ausführliche Zusammenfassung gibt es im #EDchatDE-Wiki.

Und nun: Abstimmen für den nächsten #EDchatDE – die Nr. 22!

Wir sehen uns im Internet, Dienstags, 20 -21 Uhr.

cc-by-sa #EdChatDE

cc-by-sa #EdChatDE