#EDchatDE – das BUCH!

Ja, ihr lest richtig. Ab heute gibt es euren #EDchatDE als BUCH. Gedruckt. Unter freier Lizenz (als OER – Open Educational Resources). Beim Cornelsen Verlag.

Wir freuen uns!

Eure Herausgeber: Torsten Larbig und André Spang,

die Autoren: Peter Ringeisen, Torsten Larbig, André Spang, Ines Bieler, Elke Höfler, Urs Henning, Alicia Bankhofer, Monika Heusinger, Peter Jochum, Mandy Schütze

und last not least (und ganz wichtig!) die Tweetsammlerinnen Christiane Schicke und Mandy Schütze!

Und einen ganz besonderen Dank an Euch, die EDchatDE-Community, ohne die dieses Buch nicht möglich gewesen wäre!

Aber lest selbst die Pressemeldung des Cornelsen Verlag, bei dem das Buch erscheint:

img_1965

Lehrer twittern digitale Unterrichtsideen
Die besten Medienkonzepte und Unterrichtsideen aus dem #EDchatDE zum Nachschlagen
Welche schulischen Medienkonzepte sind sinnvoll? Wie lassen sich Lernvideos, Apps und digitale Schulbücher didaktisch sinnvoll einsetzen? In dem Twitterchat #EDchatDE tauschen sich Lehrerinnen und Lehrer wöchentlich über die Zukunft des Lernens aus und teilen ihre Erfahrungen mit digitalen Medien im Unterricht. Die besten Anregungen und Ideen hat der Cornelsen Verlag jetzt in Zusammenarbeit mit den beiden #EDchatDE-Initiatoren Torsten Larbig und André Spang systematisch aufbereitet und als Buch herausgegeben. Der über 300 Seiten umfassende Band erscheint als Open Educational Resources (OER) unter einer freien Lizenz und ermöglicht eine gezielte Information nach einzelnen Themengebieten.

Lehrkräfte wissen am besten, was Kolleginnen und Kollegen interessiert. In dem Band geben die Autoren persönliche Tipps für die Vorbereitung und Gestaltung von Unterricht, die Entwicklung von Medienkonzepten, das Aufstellen schulischer Regeln oder für die eigene Weiterbildung und Rolle als Lehrkraft. Die thematisch zusammengestellten Beiträge des Chats werden um Übersichten, Beispiele, weiterführende Links und Zusammenfassungen ergänzt.

Cornelsen steht OER offen und aufmerksam gegenüber und befasst sich intensiv mit Fragen von Rechten und Lizenzen. Der Verlag begrüßt die transparente Unterscheidung verschiedener Lizenzformen, die die Creative Commons Organisation geschaffen hat, und die öffentliche Diskussion um Rechtssicherheit und Verfügbarkeit von Inhalten. Zugleich tritt Cornelsen intensiv dafür ein, die Rechtegeber von Texten, Bildern und Zitaten einzubinden und entwickelt Ideen, um OER-Materialien qualitätsgesichert anbieten zu können. Ziel ist es, Lehrerinnen und Lehrern Materialien zur Verfügung zu stellen, auf die sie sich hundertprozentig verlassen können. Weder die Qualitätssicherung noch die Rechteprüfung soll auf Lehrkräfte verlagert werden.

Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, kommentiert im Vorwort des Buches: „Hier wird Lernen im digitalen Wandel konkret erfahrbar. Der #EDchatDE zeigt, wie Vernetzung für den Bildungsbereich nachhaltig und nutzbringend gestaltet werden kann. Der Schritt, die besten Tipps aus den Protokollen des #EDchatDE nun auch als Buch zugänglich zu machen, unterstreicht diesen Anspruch der Nachhaltigkeit.“

#EDchatDE ist der erste deutsche Twitterchat für Lehrende. Das Gemeinschaftsprojekt wurde gegründet von den Lehrern, Bloggern und Beratern Torsten Larbig und André Spang und vernetzt digital interessierte Lehrerinnen und Lehrer. Torsten Larbig ist Lehrer für Deutsch und Religion an einem Gymnasium in Frankfurt am Main und hat einen Lehrauftrag für Medienpädagogik an der TU Darmstadt. André Spang ist Lehrer für die Fächer Musik und Katholische Religion am Gymnasium. Er war Dozent an der Universität zu Köln und arbeitet heute als Referent im Referat digitale Gesellschaft, Medienkompetenz der Staatskanzlei NRW.

Digitale Medien für Unterricht, Lehrerjob und Schule
Die besten Ideen und Tipps aus dem Twitterchat #EDchatDE
Herausgegeben von Torsten Larbig und André J. Spang
Kartoniertes Buch, 328 Seiten, Cornelsen Verlag 2017
ISBN DE978-3-589-15319-0, EUR 16,50 2017
cornelsen.de

Prüfst du noch, oder lernst du schon…? – Review zum #EDchatDE 21

Beim #EDchatDE No. 21 ging es um „kreative alternative Prüfungsverfahren mit neuen Medien“. Analog zum Thema des #EDchatDE nr. 19, bei dem wir uns über Massive Open Online Courses, die sogenannten #MOOCs unterhalten haben, wurden auch beim Chat Nr 21 tradierte Lehr-/Lernsettings und vor allem die über allen Veränderungen schwebenden Prüfungen in Frage gestellt.

Smore 21-1

Es wurde über Fragen wie „Welche Erfahrungen hast du mit alternativen schon verbreiteten Prüfungsformen?“ und „Lass deiner Fantasie freien Lauf: Wie sehen Prüfung im digitalen Zeitalter aus? Was geht schon heute?“ diskutiert. Der Bogen spannte sich sogar noch weiter: „Prüfungen mit digitalen Medien und verfügbarem Internet: Das Ende der Noten? Endlich?!“ und da ging es natürlich auch um die Vergabe von sogenannten „Badges“, statt Zeugnisnoten.

Das Thema des 21. #EDchatDE schien so spannend gewesen zu sein, dass es sogar Erwähnung im Newsletter des Netzwerkes XING fand, was die Zugriffszahlen zu diesem Blog und auch die (Neu-)Beteiligungen beim Chat nach oben schnellen ließ.

Quelle: Xing Newsletter v. 18.2.14

Quelle: Xing Newsletter v. 18.2.14

Wirklich toll finden wir jedoch den regen und sehr inspirierenden Austausch in unserem „Offenen Lehrerzimmer auf Twitter“ und die Kollaboration im Edchat-Team und auch unter den TeilgeberInnen des Chats. Kurzweiliger und bereichernder kann eine Fortbildung eigentlich kaum sein – dafür danken wir ALLEN die mit machen und Begeisterung, Know How, Witz und kritischen Denken einbringen! Yeah!

Smore 21-2-

Die Kurzzusammenfassung findest Du wie immer im wöchentlichen „Smore-Plakat“ , das @gcierniak pünktlich und wunderbar erstellt.

Die ausführliche Zusammenfassung gibt es im #EDchatDE-Wiki.

Und nun: Abstimmen für den nächsten #EDchatDE – die Nr. 22!

Wir sehen uns im Internet, Dienstags, 20 -21 Uhr.

cc-by-sa #EdChatDE

cc-by-sa #EdChatDE

#EDchatDE als offenes Bildungsformat?

Die Zeit rast, schon ist das #OERkoeln13 – das Camp zu freien Bildungsmaterialien – fast  2 Wochen vorbei.  Auf diesem Camp haben Torsten Larbig und André Spang auch den Twitterchat #EDchatDE als „offenes Bildungsformat“ in einer Session vorgestellt. Nach dem Camp gab es ein Interview mit den beiden „men in black“, das freundlicherweise von der wunderbaren @sinnundverstand (aka Wibke Ladwig) moderiert und professionell von @lutzland (aka Lutz Berger) gefilmt und produziert wurde.

Hier kann man es anschauen: